nVidia Roadmap zur Kepler-Architektur aufgetaucht

Nvidia Logo klein 
Nach einem relativ ruhigen Jahr was Grafikkarten betrifft, soll es im Jahr 2012 wieder bedeutende Neuerungen geben. AMD sowie nVidia werden neue Grafikkarten-Generationen präsentieren, die auf neuen Architekturen basieren werden. Eine Roadmap, die nVidias Planung zur neuen Generation "Kepler" offenbart, ist nun aufgetaucht.

 


Den Anfang der im 28nm-Prozess gefertigten Kepler-Architektur soll der GK107-Chip machen. Der GK107 besitzt ein 128-Bit-Speicherinterface und unterstützt DirectX 11.1. Dem GK107 fehlt jedoch eine PCIe-3.0-Anbindung an den Chipsatz. Der GK106 besitzt mit 256-Bit ein doppelt so breites Speicherinterface und bietet PCIe-3.0. Der GK104 besitzt mit 384-Bit ein nochmal vergrößertes Speicherinterface im Vergleich zum GK106, PCIe-3.0 ist beim GK104 selbstverständlich mit an Bord. Die Speerspitze der Kepler-Architektur im Jahr 2012 bildet der GK110, der zwei GK104-Chips auf einer Platine vereinen soll und damit ein Speicherinterface von zwei mal 384-Bit bietet. Ansonsten sind die technischen Details natürlich identisch zum GK104.

Das absolute Flaggschiff der Kepler-Reihe ist erst für das Jahr 2013 geplant und hört auf den Namen GK112. Der Chip soll ein auf 512-Bit aufgebohrtes Speicherinterface besitzen und soll wie die Chips für das Jahr 2012 im 28nm-Prozess gefertigt werden. PCIe-3.0 ist mit Sicherheit ebenfalls integriert.
Informationen zur Leistung der Kepler-Architektur gibt es bisher nicht und sind wohl auch nicht vor der endgültigen Präsentation zu erwarten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Grafikkarten
Kommentare: 0
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.