AMD "Southern Islands" Grafikkarte abgelichtet

amd logo klein
Zur Zeit kursiern im Internet viele Gerüchte zur kommenden HD 7900-Serie von AMD auf Basis der "Southern Islands"-Architektur. Nun hat ein Mitglied des Beyond3D-Forums ein Bild zweier, im CrossFire-Modus operierender, Prototypen gepostet. Es handelt sich vermutlich um zwei Radeon HD 7970 Grafikkarten.


tahiti


Die Radeon HD 7970, Codename "Tahiti XT", gehört zur kommenden "Southern Islands"-Generation und scheint genauso lang wie der Vorgänger, die Radeon HD 6970, zu sein. Wie auf dem Bild veranschaulicht, verfügt die HD 7970 allem Anschein nach über 12 Speicherbausteine ( der 12. Speicherchip ist nicht markiert und sitzt zwischen der GPU und dem PCIe-Anschluss), was auf ein 384 Bit-Speicherinterface schließen lässt und eine absolute Neuheit für AMD-Grafikkarten wäre. Bisher hat AMD fast ausschließlich auf ein 256 Bit breites Speicherinterface im High-End-Sektor gesetzt. Versorgt werden die HD 7970 Karten über einen 6-Pin-PCIe- und 8-Pin-PCIe-Stromanschluss. Diese Kombination ermöglicht es die Grafikkarte mit bis zu 300 Watt zu versorgen. Wie auf dem Bild sichtbar, wird das System mittels eines 850 Watt Netzteils von Corsair mit Strom versorgt. Es handelt sich infolgedessen wohl um eine recht "stromhhungrige" Grafikkarte, die anscheinend über 20-phasige Spannungswandler mit Strom versorgt wird.

Die ersten Modelle der "Southern Islands"-Generation werden vermutlich im Januar 2012 präsentiert werden. Ob es sich dabei um die hier abgelichtete Radeon HD 7900-Serie (Codename Tahiti/XT) handelt oder um die preisgünstigere HD 7800-Serie, bleibt abzuwarten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Grafikkarten
Kommentare: 5
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.