Galaxy zeigt GTX 680 mit 4GB und Hall of Fame Edition

Mit Galaxy stellt ein weiterer Hersteller jetzt seine eigenen Versionen der neuen Grafikkarte GTX 680 von NVIDIA vor. Galaxy setzt unter anderem auf ein Modell mit 4GB Videospeicher und plant eine Hall Of Fame Edition für Enthusiasten.

Der größere Video-Speicher ist jedoch nicht alles, was die Karte zu bieten hat. Neben einer stabileren Stromversorgung mit 5+2 Phasen, wurden als Spannungswandler auch DirecFETs an Stelle von MosFETs verbaut. Diesen wird nachgesagt, dass sie leichter zu kühlen seien. Durch den Einsatz eines speziellen Kühlers, welcher von Galaxy selbst entwickelt wurde und mit zwei 90mm Lüftern betrieben wird, soll die Karte im Betrieb auch leiser sein, obwohl sie mit einer Kernfrequenz von 1,1 GHz arbeitet, wodurch sie in etwa 10 Prozent schneller ist, als eine Referenz-Karte.




Über die Hall Of Fame Edition ist bislang noch nicht viel bekannt. Sicher ist nur das die Grafikkarte über zwei 8-Pin Stromanschlüsse verfügen und eine TDP von 300W erreichen wird. Somit benötigt sie in etwa 105 Watt mehr als eine gewöhnliche GeForce GTX 680 und muss mehr Abwärme abführen. Um dem entgegen zu wirken hat Galaxy einen eigenen großen Kühlkörper mit drei 90mm Lüftern und fünf Heatpipes entwickelt. Als Dreingabe gibt es dazu noch ein Overclocking Panel und passende Software dazu. Über die Frequenzen mit der die Karte standardmäßig betrieben werden soll, ist ebenso wenig bekannt wie über die Verfügbarkeit und den Preis. Ebenfalls nicht sicher ist ob die beiden Karten in Europa überhaupt unter der hiesigen Galaxy Marke KFA² auf den Markt kommen werden.

Veröffentlicht:

Kategorie: Grafikkarten
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.