ZOTAC GTX 680 Extreme Edition – 1.2 GHz und bis zu 1.5 Volt ab Werk möglich

zotac logo k 
Die Angaben zu ZOTACs GTX 680 Extreme Edition sorgten schon zum Start für große Skepsis. Wollte der Hersteller mit einem Serien-Modell doch tatsächlich über 2 GHz GPU-Takt schaffen. Nun kommen die ersten Informationen zum Grafikmonster von ZOTAC ans Tageslicht. In einem Preview konnten die asiatischen Kollegen von Expreview.com die Grafikkarte bereits begutachten.

Zotac GTX 680 29 


Der Standard-GPU takt sei demnach 1.2 GHz (Basis und Boost), der GDDR5-Speicher wird mit 1.5 GHz (effektiv 6 GHz) betrieben. Weiter soll das Eigendesign der Luftkühlung umfassende Spannungseinstellungen erlauben. Werksseitig setzt ZOTAC hier 1.212 Volt an, angeblich soll aber Spielraum bis auf 1.5 Volt vorhanden sein. Die letzten 500 MHz zur 2 GHz Marke sollen dann nur noch mit einer gesunden Portion Glück und Können erreichbar sein. Für dieses Szenario setzt ZOTAC voraus, dass der Besitzer beste Kühlung, Overclocking-Fähigkeiten und genug Glück mitbringt.

Um ambitionierte Overclocker zu unterstützen, stattet ZOTAC die GTX 680 Extreme Edition mit Spannungsmesspunkten, einem auf Extrem-Übertaktung optimiertes BIOS sowie einer leistungsstarken Luftkühlung aus. Ein Mini-USB-Anschluss in der Slotblende ist für den Anschluss eines OC-Moduls gedacht, welches über die Firestorm OC-Software gesteuert werden soll.

In zwei Youtube Videos wird die ZOTAC GeForce GTX 680 Extreme Edition näher vorgestellt.




Veröffentlicht:

Kategorie: Grafikkarten
Kommentare: 0
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.