Nvidia GeForce GTX 690 offiziell vorgestellt

Nvidia Logo klein 
Auf der GeForce LAN in Shanghai hat Nvidia vor wenigen Stunden die GeForce GTX 690 vorgestellt. Mit der neuen Speerspitze im Grafikkartenportfolio lässt Nvidia in Sachen Leistung die Muskeln spielen und kommt dabei auch AMD zuvor.

Das Geheimnis um den mysteriösen Teaser mit dem Nvidia auf ein Event in China aufmerksam machte ist nun gelöst. Das Bild zeigt den hinteren Teil des Kühlers der GeForce GTX 690, dem neuen Dual-GPU-Flaggschiff von Nvidia.

  


Wie schon vorab erwartet, basiert die GTX 690 auf zwei GK104 „Kepler-“ GPUs, die so bereits bei der GTX 680 zum Einsatz kommen. Insgesamt 3.072 Shader-Einheiten vereint der Grafikbolide damit auf einer Platine. Mit 915 MHz (1.019 MHz Boost) takten die beiden GPUs wie erwartet ein wenig langsamer als beim Single-GPU-Modell GTX 680. Der insgesamt 4 GB große GDDR5 Speicher taktet mit effektiven 3.000 MHz wiederum auf dem gleichen Niveau. Mit einer TDP von 300 Watt ist die GTX 690 etwas genügsamer als noch die GTX 590 – die Stromversorgung übernehmen weiterhin zwei 8-Pin-Stromanschlüsse und der PCIe-Slot. Als Videoausgänge stehen dreimal DVI sowie ein Mini-DisplayPort der Version 1.2 zur Verfügung.

   


Besonderes Augenmerk hat Nvidia-CEO Jen-Hsun Huang bei der Präsentation auf den neuen Kühler der Karte gelegt. Mit Hilfe eines „Dual Vapor Cahmber-“ Systems und einem „flüsterleisen“ Axiallüfter soll die Grafikkarte ihre Temperatur halten. Letzterer sei zudem in ein vibrationshemmendes Magnesiumgehäuse eingebettet, während der Rahmen des Kühlers aus verchromtem Aluminium gefertigt ist. Als weitere Blickfänge hat Nvidia über den Kühlrippen Sichtfenster sowie ein grün beleuchteten GeForce-GTX-Schriftzug an der Seite angebracht.

Im Bereich der Spieleleistung liegt die GTX 690 in diversen Titeln im Schnitt etwa 75 Prozent vor einer GTX 680.

leistung vergleich gtx690 


Die GeForce GTX 690 soll zunächst in kleinen Stückzahlen ab dem 3. Mai erhältlich sein. Mit einer breiten Verfügbarkeit ist ab dem 7. Mai zu rechnen. Für 999 US-Dollar reiht sich die Grafikkarte neben der Leistung wohl auch preislich in der absoluten High-End-Klasse ein.
Veröffentlicht:

Kategorie: Grafikkarten
Kommentare: 5
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.