Fotos von ASUS „Mars III“ Platine veröffentlicht

Asus Logo klein Bereits auf der Computex hat ASUS die Premium-Grafikkarte „Mars III“ als Konzept vorgestellt. Nach längerer Zeit sind nun auch erste Fotos aufgetaucht, welche die Platine der Grafikkarte zeigen.

Bei der ASUS „Mars III“ handelt es sich um eine Grafikkarte im Eigendesign die zwei vollwertige GK-104 GPUs (GeForce GTX 680) auf einem PCB vereint. Die Kollegen von Expertview waren hierfür bei ASUS in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung zu Gast und konnten erste Fotos des monströsen PCBs schießen. Die enorme Platine bringt neben den beiden GPUs eine Spannungsversorgung mit ganzen 21 Phasen mit sich. Mit Strom versorgt wird das über drei 8-Pin Stromanschlüsse.

   


Für die Kommunikation der beiden GPUs kommt vermutlich ein PLX-Chip zum Einsatz. Jedem Grafikchip sollen 4 GByte VRAM zur Verfügung stehen, womit der Grafikbeschleuniger insgesamt auf stolze 8 GByte GDDR5 Speicher kommt. Unklar bleibt weiterhin ob und wann ASUS die Mars III in dieser Form auf den Markt bringen wird. Das soll unter anderem davon abhängen, ob Nvidia eine Freigabe zur Vermarktung der Karte neben der bereits erhältlichen GTX 690 erteilt. Laut Techpowerup soll es sich dabei nur um ein Demonstrationsmodell gehandelt haben, welches die technischen Möglichkeiten seitens ASUS zeigen soll. Es wird wohl noch ein wenig Zeit vergehen bis klar ist, ob sich Enthusiasten auf ein solches Grafikmonster freuen dürfen.
Veröffentlicht:

Kategorie: Grafikkarten
Kommentare: 0
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.