SAPPHIRE kündigt HD 7770 FleX Edition an

SAPPHIRE Technology hat eine HD 7770 FleX Edition mit AMD's GCN-Architektur angekündigt, die eine Direkt-Unterstützung für bis zu vier Monitore im Eyefinity-Modus bietet.

Mit der neuen Grafikkarte möchte SAPPHIRE in erster Linie den Mainstream-Markt ansprechen und mit Hilfe der FleX-Funktion eine kostengünstige Lösung für den Anschluss von drei DVI-Monitoren im Eyefinity-Modus mit echtem Single-Large-Surface-Arbeitsbereich anbieten. Laut Hersteller wird über den DisplayPort-Ausgang darüber hinaus auch die Möglichkeit bestehen, bis zu vier Monitore im Eyefinity-Modus zu betreiben.

Neben den Standardtaktraten von 1000 Mhz GPU und 1125 MHz Speichertakt (1 GB DDR5) stellt SAPPHIRE auch den OCern die neueste Version des hauseigenen OCing-Tools TriXX zum Download zur Verfügung. Mit Hilfe des Tools lassen sich neben den Taktraten für Speicher und GPU auch die GPU-Spannung regulieren und die Betriebstemperatur anzeigen, sowie die Lüfterdrehzahl entsprechend einstellen.

Die weiteren Spezifikationen entsprechen den Vorgaben für die HD 7000 Serie. So integriert auch die HD 7770 FleX Edition einen Fast HDMI 1.4a Port mit Unterstützung für stereoskopisches 3D und Frame-Raten von 60 Hz pro Auge. Darüber hinaus unterstützt die Karte aber auch die nächste Generation der 4K-Displays, die über einen 3GHz HDMI 1.4a Port oder Display-Port 1.2 HBR2 betrieben werden können. Die Karte ist laut SAPPHIRE außerdem voll kompatibel zu Windows 8 und DirectX® 11.1 und dem PCI-Express 3.0 Standard.

Veröffentlicht:

Kategorie: Grafikkarten
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.