NVIDIA GeForce GTX 780 Ti Black-Edition

Das NVIDIA am kommenden Donnerstag die GeForce GTX 780 Ti vom Stapel laufen lassen wird ist kein gehütetes Geheimnis mehr. Allerdings soll auf Basis der 780 Ti eine weitere SKU, die sogenannte Black Edition, erscheinen. Die Black Edition stellt dabei eine nochmals aufgemotzte Variante der GTX 780 Ti dar.


nv blackedition

Die schwarze Sonderedition soll bis zu zwölf Gigabyte Speicher besitzen und auch über nochmals gesteigerte Taktraten verfügen. 1000 MHz soll der normale Chiptakt betragen, während dieser im Boost-Mode sogar auf bis zu 1033 MHz erhöht werden könne. Die normale GeForce GTX 780 Ti soll laut einschlägigen Quellen selbst im Boost-Mode nicht über 928 MHz hinaus kommen. Der Speichertakt bleibe dagegen bei 3504 MHz. Besonders für Übertakter soll sich die Black Edition lohnen, da NVIDIA offenbar auf ein TDP-Limit verzichte. Infolgedessen soll die Stromversorgung um einiges stärker ausgefallen sein, gibt die Quelle an.

Wie positioniert NVIDIA die GeForce GTX 780 Ti Black Edition? Offenbar ist die Black Edition als direkter Gegenschlag zum "Uber-Mode" der Radeon R9 290X zu verstehen und soll nur in einer stark limitierten Stückzahl in den Handel kommen.
Ob NVIDIA tatsächlich eine aufgebohrte Variante der GeForce GTX 780 Ti präsentieren wird und ob dies bereits am 7. November passiert, werden wir wohl demnächst erfahren. Preislich gesehen sollte eine etwaige Black Edition die UVP der normalen GTX 780 Ti von 699 US-Dollar nochmals deutlich übertreffen.
Veröffentlicht:

Kategorie: Grafikkarten
Kommentare: 0
Tags
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.