NVIDIA GeForce GTX Titan Z verschoben

Laut neusten Gerüchten soll NVIDIA den Marktstart der GeForce GTX Titan Z auf unbestimmte Zeit verschoben haben. Grund hierfür soll AMDs Radeon R9 295 X2 sein, die günstiger und im Vergleich der aktuellen Spezifikationen auch schneller sein wird.

Demnach will man bei SweClockers direkt von NVIDIA erfahren haben, dass der Release-Termin der GeForce GTX Titan Z verschoben wurde. Ursprünglich sollte das Dual-GPU-Ungetüm am 29. April erscheinen. Der Grund für den verzögerten Start scheint hierbei AMDs Radeon R9 295 X2 zu sein. AMDs Dual-GPU-Grafikkarte kommt mit zwei vollwertigen Hawaii-XT-GPUs daher und taktet diese mit 1.018 MHz. Die Performance der Grafikkarte liegt damit nahezu auf dem Niveau zweier dedizierter R9 290X.

Die GeForce GTX Titan Z kommt zwar ebenfalls mit zwei GK110-GPUs im Vollausbau daher, der Takt liegt dabei jedoch weit unterhalb der 1.000 MHz. Im Boost sollen die GPUs lediglich 730 MHz erreichen, was bedeuten würde, dass die GeForce GTX Titan Z einer Radeon R9 295 X2 deutlich unterliegt. Der Preis von 2.999 US-Dollar, den NVIDIA für die Grafikkarte verlangt, liegt dagegen aber mehr als doppelt so hoch, wie der für AMDs Dual-GPU-Flaggschiff. NVIDIA wird vor der Markteinführung wohl noch die Performance der GeForce GTX Titan Z verbessern wollen, ehe ein neuer Einführungstermin genannt wird.
Veröffentlicht:

Kategorie: Grafikkarten
Kommentare: 0
Tags
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.