Die Boardpartner stellen ihre Radeon R9 285 Grafikkarten vor

Der Vorhang ist gefallen, seit gestern ist die Radeon R9 285 auf „Tonga“-Basis offiziell verfügbar. Wir haben die ersten Vorstellungen der Boardpartner zusammengefasst.

Die Gigabyte Radeon R9 285 Overclock Edition kommt, wie die Bezeichnung schon verrät, mit einer gesteigerten Taktrate ab Werk daher. Die „Tonga“-GPU mit 1792 CGN-Cores (Graphics-Core-Next) arbeitet mit bis zu 973 MHz (Referenz 918 MHz). Der über ein 256 Bit breites Speicherinterface angebundene Grafikspeicher ist 2 GByte GDDR5 groß und taktet nach AMDs Referenzvorgaben mit 1.375 MHz. Die Kühlung der GPU übernimmt der bekannte WindForce 2X Kühler in der aktuellen Version.

GV R9285WF2OC 2GD CandB

Zwei große 100mm Lüfter sollen effektiv die Abwärme der GPU vom Kühlkörper weg befördern. Im Preisvergleich ist die Radeon R9 285 OC derzeit ab 232,90 Euro gelistet und auch verfügbar.

XFX stellt mit seiner Radeon R9 285 Black Edition ebenfalls eine „Tonga“-Grafikkarte vor. Ebenfalls ab Werk übertaktet arbeitet die GPU von XFX’s Pendant mit bis zu 975 MHz an der GPU. Aber auch der 2GByte große GDDR5 Speicher erfährt bei XFX eine Übertaktung, so ist dieser mit 1.450 MHz getaktet. Neben der Black Edition führt XFX auch die Radeon R9 285 Double Dissipation Edition ein, die mit Referenztaktraten an den Start geht.

XFX AMD Radeon R9 285 Verpackung

Beide Grafikkarten teilen sich den Ghost 2.0 Kühler, der mit zwei großen Lüftern und einer durchdachten Kühlkörperkonstruktion für eine leise Geräuschkulisse sorgen soll. Die XFX Radeon R9 285 Black Edition ist derzeit ab 237,90 Euro zu haben, die Double Dissipation Edition ab 224,90 Euro.

Sapphire stellt mit der Radeon R9 285 Dual-X (OC) und der ITX Compact OC-Edition ebenfalls zwei „Tonga“ basierte Grafikkarten vor. Beide Grafikkarten kommen mit einer Übertaktung ab Werk daher. Die Dual-X Variante ist mit 965 MHz an der GPU und 1.400 MHz am 2 GByte großen GDDR5 Speicher ebenfalls schneller als das Referenzmodell. Zusätzlich zur OC-Variante bietet Sapphire die Dual-X auch mit den Referenztaktraten an. Die ITX Compact OC-Edition ist mit 928 MHz an der GPU nur geringfügig schneller als das Standardmodell getaktet, der Speicher arbeitet mit 1.375 MHz auf Referenzniveau.

11235 03 SAPPHIRE R9 285 DUAL X OC Full Retail

Der Dual-X Kühler soll mit einem abgestuften Heatpipe-Design und zwei großen Hohlprofillüftern für eine leise und effiziente Kühlung des Grafikprozessors sorgen.

11235 06 SAPPHIRE R9 285 ITX Compact OC Full Retail

Die ITX Compact OC-Edition ist als Sonderentwicklung mit einem verkürzten PCB von 171mm Länge ausgestattet. Für die Kühlung kommt ein Heatpipe-Kühler mit einem einzelnen Lüfter zum Einsatz. Besonders sehr kompakte Systeme soll so zu mehr Grafikleistung verholfen werden.

Preislich ist die Sapphire Radeon R9 285 Dual-X OC derzeit ab 239,90 Euro, die Dual-X ohne OC ab 229,90 Euro und die ITX Compact OC-Edition ab 244,90 Euro gelistet.
Veröffentlicht:

Kategorie: Grafikkarten
Kommentare: 0
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.