Nvidia stattet Intels P55-Chipsatz mit SLI-Technologie aus

p55 news banner 


Intels kommender Chipsatz P55 Express für die Prozessorserien Core i5 und i7 im Sockel LGA1156 wird SLI fähig sein. Dies kündigte der Grafikchip-Hersteller Nvidia am Montag an. Somit bestätigen sich die Gerüchte, die bereits auf der Computex 2009 kursiert sind. Intel und andere renommierte Mainboard-Hersteller, darunter Asus, EVGA, Gigabyte und MSI haben dazu die notwendige Technik von Nvidia lizenziert. Der P55-Chipsatz kann mit den Intel Prozessoren der Core i5 und Core i7 Baureihe für den Sockel LGA1156 genutzt werden.

Die SLI Fähigkeit ermöglicht auf den vorgestellten Mainboards mehrere Grafikkarten mit Nvidias Geforce- und Quadro-GPUs einzusetzen. Laut Nvidia sind dabei alle Konfigurationen bis hin zu Quad-SLI mit vier Grafikboards möglich. Intel selbst plant mit dem DP55KG ein Desktopmainboard für den Core i7. Im Februar 2009 hatte Intel mit dem DX58SO ein erstes SLI-fähiges Mainboard mit der Funktion für Multigrafikkarten Einsatz nachgerüstet. Nvidia hatte bereits letztes Jahr SLI für den X58-Chipsatz des ersten Core i7 als Lizenz angeboten, wovon zahlreiche taiwanische Mainboardhersteller und zuletzt auch Intel Gebrauch gemacht hatten. Die nächste Runde läutet Nvidia nun mit dem P55-Chipsatz ein.

Für Fragen, Hinweise und Meinungen bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen oder direkt im Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Mainboards
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.