EVGA bringt X58-Mainboard mit 7x PCIe-x16 Schnittstellen

Grafikkarten-Hersteller EVGA, der unter anderem auch Mainboards und weitere Accessoires anbietet, kündigt ein X58-Mainboard an, dass gleich 7xPCIex16 bereitstellen soll.

Das Mainboard hört auf den Namen "X58 SLI Classified 4-Way SLI" und basiert wie schon erwähnt auf Intels X58 Chipsatz und unterstützt damit sämtliche LGA1366-CPUs. Sechs DDR3-Speicherbänke und sagenhafte sieben vollwertige PCIe-X16-Slots sind auf der Platine angebracht. Leider ist bisher nicht bekannt, mit wie vielen Lanes diese Slots bei Vollbestückung angesteuert werden können. Unter den Kühlkörpern befinden sich wahrscheinlich gleich zwei nForce-200-Chips zur Verstärkung um zusätzliche PCIe-Lanes bereit zu stellen.

 
(*klick* zum Vergrößern)


Wie auf dem Produktbild zu erkennen, gibt es aus Platzmangel durch die sieben PCIe-X16-Slots keine weiteren Slots für andere Steckkarten. Zusätzliche Laufwerke können über neun SATA- oder einen IDE- Anschluss angesteuert werden, auf der I/O Blende sind acht USB 2.0, zwei 1 G-Bit-Netzwerk-, ein FireWire, ein ESATA sowie ein 7.1 Audio-Ausgang zu finden. Den Northbridge-Kühler fällt dabei recht groß aus und wird zusätzlich noch aktiv gekühlt.

 
(*klick* zum Vergrößern)


Passend zum Mainboard bietet EVGA für 4-Way-SLI eine spezielle Version der GeForce GTX285 an. Diese bringt EVGA unter dem Namen "GeForce GTX 285 Classified" unter´s Volk. Dafür hat EVGA die Grafikkarte speziell mit drei SLI-Anschlüssen ausgestattet. Die Stromversorgung übernehmen dabei gleich drei PCIe-Stromanschlüsse, die technischen Spezifikationen sind dabei aber identisch mit einer handelsüblichen GeForce GTX 285.

Für Fragen, Hinweise und Meinungen bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen oder direkt im Forum posten.

Veröffentlicht:

Kategorie: Mainboards
Kommentare: 8
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.