Gigabyte stellt H55 und H57 Mainboards vor

Gigabyte stellt heute die neueste Generation seiner Mainboards mit den Intel H55 und Intel H57 Chipsätzen vor.

Die Gigabyte Mainboards der H55- und H57-Serie unterstützen Intels neueste Intel Core i5 und Core i3 Prozessoren (Codename Clarkdale) für den Sockel 1156 - die ersten Prozessoren mit integrierter Grafik und DDR-3-Speichercontroller.
Damit der Anwender die größtmögliche Anschlussvielfalt hat, nutzt Gigabyte die folgenden Anschlüsse: VGA, DVI, HDMI und DisplayPort. Für Anwender, die die Leistung ihrer Grafik weiter steigern wollen, bieten die H55- und H57-Mainboards die Möglichkeit, die GPU-Frequenz um bis zu 13 Prozent zu steigern.

gigabyteh57 


Die Mainboards GA-H55M-USB3 und GA-H57M-USB3 unterstützen die neueste Generation der SuperSpeed USB 3.0 Technologie. Damit ermöglichen die Mainboards Übertragungsraten von bis zu 5 Gbps. Zudem sind die Mainboards abwärtskompatibel zu USB 2.0, so dass sich auch bisherige USB-2.0-Geräte weiterhin nutzen lassen. Die Mainboards GA-H57M-USB3, GA-H55M-USB3 und GA-H55M-UD2H unterstützten das Grafikinterface DisplayPort, das eine Bandbreite bis zu 10.8 Gbps über Standardkabel ermöglicht.

Neue Modelle im Überblick:


ChipsatzModelPreis
H55GA-H55M-USB3n.b.
H55GA-H55M-UD2H89,00 Euro
H55GA-H55M-S2Hn.b.
H55GA-H55-UD3H98,00 Euro
H57GA-H57M-USB3n.b.



Die Preise liegen soweit bekannt zwischen 89,00 und 98,00 Euro.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.



Veröffentlicht:

Kategorie: Mainboards
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.