Neue Boards von Asrock

Der aus Taiwan stammende Hersteller ASRock hat nach langen Jahren im Schatten des großen Bruder Asus nun auch den Schritt zu einem respektierten Anbieter von Mainboards geschafft. Nun stellt Asrock vier neue Boards, drei für AMDs Sockel AM3 und einen für Intels LGA1156 vor.

Das P55 Deluxe3 für Intels LGA 1156 unterscheidet sich kaum vom bekannten P55 Deluxe. Allerdings bietet es USB 3.0, SATA 600 und eSATA 600 über einen von ASRock True 333 Bridge genannten Chip, der die Limiterung der Bandbreite der PCIe-Lanes des P55 auf 250MB/s umgehen und sowohl für PCIe x16 als auch USB 3.0 und SATA 600 die volle Bandbreite von 500MB/s pro PCIe-Lane zur Verfügung stellen können soll. Das Board ist bereits verfügbar und in unserem Preisvergleich mit einem Preis ab ca. 130€ gelistet. Das "normale" Deluxe ist für 10€ weniger zu haben.

 
(*klick* zum Vergrößern)


In der Produktpalette für AMD findet sich als bereits verfügbares Board das 890GX Extreme3 auf Basis von AMDs neuem 890GX-Chipsatz samt HD4290-Grafikchip mit 128MB DDR3-Speicher. Auch hier setzt ASRock auf USB 3.0, SATA 600 und eSATA 600. Für Sparfüchse dürfte der ASRock UCC-Chip sein, mit dem sich AMD-Prozessor der X2/X3-Reihe zu einem vollwertigen X4 freischalten lassen sollen - vorausgesetzt sie basieren auf einem solchen mit deaktivierten Kernen. Daneben bietet das Board volle Unterstützung für die kommenden AMD Hexacores. Für Preise ab ca. 99€ ist es in unserem Preisvergleich gelistet, aber noch recht schlecht verfügbar.

 
(*klick* zum Vergrößern)


Neu ins Portfolio werden in den nächsten Tagen das 870 Extreme3 und das 770 Extreme3. Während das 770 Extreme3 nun wohl die letzte Evolutionsstufe von AMDs 770er-Chipsatz mit SB710 darstellen wird, ist das 870 Extreme3 als sein direkter Nachfolger mit AMDs neuem 870er-Chipsatz anzusehen. Beide Boards sind mit USB 3.0 und SATA 600 samt eSATA ausgestattet und für die neuen AMD Hexacores geeignet. Das 770 Extreme3 muss allerdings auf den ASRock UCC-Chip verzichten. Wann genau und zu welchen Preisen die beiden Boards erhältlich sein werden, dazu macht ASRock augenblicklich noch keine Angaben.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Mainboards
Kommentare: 1
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.