Gigabyte – Vorschau auf neues OC-Mainboard X58A-OC

gigabyte logo klein 
Neben der G1.Killer Serie kommt auch eine neue Mainboard-Serie für Übertakter aus dem Hause Gigabyte. Eigentlich soll diese Serie erst auf der CeBIT in Hannover vorgestellt werden, doch jetzt ist bereits ein erstes Vorschau-Foto aufgetaucht.

 
(*klick* zum Vergrößern)


Wie die Bezeichnung schon verrät, setzt das X58A-OC auf den X58 Chipsatz und Sockel 1366. Die Entwicklung des Mainboards soll dabei von HiCookie, einem bekannten Overclocker der für Gigabyte arbeitet, beeinflusst worden sein. Auffallend auf dem Vorschau-Foto sind die vier Grafikkarten, was auf vier PCIe x16-Slots schließen lässt. Die Anschlüsse des I/O Panels wurden dabei auf das Wesentliche reduziert. Neben zwei PS/2-Ports kommen je zweimal USB 3.0 und USB 2.0, einmal Netzwerk sowie drei Audiobuchsen zum Vorschein. Beim X58A-OC konzentriert sich Gigabyte nur auf das, was ein Overclocker braucht.

Für den Alltags-PC wird das X58A-OC mangels Anschlüssen uninteressant sein. Was sich Gigabyte noch alles für den OC-Alltag ausgedacht hat, wird sich spätestens auf der kommenden CeBIT zeigen.
Veröffentlicht:

Kategorie: Mainboards
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.