PureBlack X79 Mainboard von Sapphire abgelichtet

Erst vor kurzem begann der für AMD-Grafikkarten und Mainboards bekannte Hersteller, ebenso Hauptplatinen für Intel-Prozessoren anzubieten. Nun steht mit dem Sapphire PureBlack X79 ein neues Highend-Board für die kommenden Sandy Bridge-E CPUs in den Startlöchern.



Das Sapphire PureBlack, ist wie der Name vermuten lässt, hauptsächlich in schwarz gehalten. Blaue Akzente, wie die PCIe-Slots oder die Speicherbänke, runden das Design stilvoll ab. Insgesamt finden sich sechs PCIe x16-Slots auf dem Board, von denen jedoch nur maximal drei per PCIe-x16 elektrisch angesprochen werden können. PCIe 3.0 x8 beherrschen allerdings alle sechs Slots.
Der CrossFireX-Aufdruck auf dem Board lässt auf eine volle Kompatibilität mit AMDs Multi-GPU-Standard schließen. Einen Hinweis auf eine Unterstützung von nVidias Multi-GPU-Standard, SLI genannt, vermisst man dagegen. Das PureBlack bietet dem Anwender vier Speicherbänke, die jeweils zu zweit neben dem LGA 2011 Sockel positioniert sind. Eine 7-phasige Stromzufuhr via digitalen Spannungswandlern soll einen stabilen Betrieb des Prozessors gewährleisten. Acht SATA-Ports, von denen jeweils vier SATA 3GB/s und SATA 6GB/s bieten, sind von Sapphire verbaut worden.
Als Gimmicks für Übertakter hat das PureBlack X79 Spannungsprüfpunkte und Buttons für Power, Reset und ClearCMOS spendiert bekommen.
Das I/O-Panel bietet vier USB 3.0 und sechs USB 2.0-Ports, Bluetooth, Dual-Gigabit-LAN, PS/2, zweimal eSATA und 7.1 Audioanschlüsse.
Wie alle anderen X79-Platinen, wird das Sapphire PureBlack X79 vermutlich zum Launch der Sandy Bridge-E Serie Mitte November verfügbar sein. Ein Preis ist bislang nicht bekannt.
Veröffentlicht:

Kategorie: Mainboards
Kommentare: 4
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.