ASUS stellt P9X79 WS Workstation-Mainboard vor

Asus Logo klein
Asus hat ein weiteres Mainboard auf Basis des X79-Chipsatz von Intel vorgestellt. Es handelt sich dabei um ein Workstation-Mainboard für Intels neue Sandy Bridge-E-Prozessoren und wurde "P9X79 WS" getauft. Neben den Desktop-Prozessoren Core i7-3XXX werden auch Server-Prozessoren der kommenden Xeon-E5-Reihe offiziell unterstützt.

Obwohl das P9X79 WS offiziell für den Workstation-Markt vorgesehen ist, finden die Workstation-Boards von Asus oftmals auch den Weg in High-End-Rechner von Enthusiasten. Da Intels Xeon-E5-Reihe, die Prozessoren mit bis zu acht Kernen beinhaltet, unterstützt wird, können sich auch Heimanwender ein System mit acht Kernen und sechzehn Threads aufbauen ohne auf Ivy Bridge-E im kommenden Jahr warten zu müssen. Dass das P9X79 WS eben doch auch auf den Desktop-Markt abzielt, macht die Feature-Liste deutlich, die dem Rampage IV Extreme ähnelt. Es sind insgesamt sechs PCI-Express-3.0-Slots verbaut, mit denen sich ein CrossFire-X oder Quad-SLI Multi-GPU-Setup realisieren lässt. Die acht verbauten Speicherbänke unterstützen DDR3-Speicher mit Taktraten bis zu 2400 MHz. Mit Modulen mit ECC-Fehlerkorrektur kann das P9X79 WS ebenfalls umgehen. Auf dem P9X79 WS finden sich acht SATA-Ports, von denen vier den schnelleren SATA-III-Standard unterstützten. Des Weiteren sind vier USB-3.0-Anschlüsse und dreizehn herkömmliche USB-2.0-Ports an Bord des P9X79 WS. Dual-Gigabit-LAN, OnBoard-Sound und ein FireWire-Anschluss komplettieren die Ausstattung. Ein UEFI-BIOS sorgt dabei für eine komfortable Oberfläche um das Board zu konfigurieren. Als besondere Features sind Start- und Reset-Taster direkt auf dem Mainboard verbaut und die "BIOS Flashback"-Funktion ermöglicht ein BIOS-Update ohne eingebauten Prozessor oder Arbeitsspeicher. Lediglich Strom auf dem Mainboard ist nötig um die praktische Funktion nutzen zu können.




Da das P9X79 WS trotz zahlreicher Desktop-Features zur Workstation-Serie von Asus gehört, ist der Service dementsprechend gut. Im Falle eines Defekts kann der Vorabaustausch-Dienst genutzt werden. Werktags wird dem Kunden innerhalb von 24 Stunden ein Ersatz-Mainboard zugeschickt. Das defekte Mainboard kann nach dem Erhalt des neuen Produkts kostenfrei zurückgeschickt werden.

Laut Asus ist das P9X79 WS ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 329 Euro zu haben. Die ersten Online-Shops haben das Mainboard laut unserem Preisvergleich bereits zu einem Preis von 308 Euro vorrätig.
Veröffentlicht:

Kategorie: Mainboards
Kommentare: 0
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.