ABIT verschwindet im Februar endgültig von der Bildfläche

abit logo s
Der bekannte, inzwischen jedoch schon seit längerem inaktive, Mainboard-Hersteller ABIT schließt zum 28. Februar 2012 seine Webseite endgültig. Damit verschwindet ABIT nun gänzlich von der Bildfläche.

ABIT war zu seinen besten Zeiten Anfang des 21. Jahrhunderts besonders bei Übertaktern extrem beliebt. Ausgefeilte BIOS-Features und ein durchdachtes Layout überzeugten damals einen Großteil der Enthusiasten-Gemeinde. Die Sockel-A-Mainboards ABIT KT7-A und ABIT NF7-S waren regelrechte Verkaufsschlager und bildeten die Plattform für viele schnelle AMD Athlon XP-Systeme. Nachdem der Sockel-A von AMD in Rente geschickt wurde konnte ABIT allerdings nie wieder richtig an diese erfolgreiche Zeit anknüpfen.
Obwohl ABIT schon seit dem Frühjahr 2009 keine neuen Produkte mehr entwickelte und seitdem praktisch am Ende ist, blieb die Homepage im Netz. Dies erfreute die Nutzer von ABIT-Produkten, da die Seite als erste Anlaufstelle für BIOS-Dateien, Handbücher und Treibern gilt. Nutzer von ABIT-Produkten sollten sich also schleunigst mit ABIT-Software eindecken, bevor die Website endgültig offline geht.
Veröffentlicht:

Kategorie: Mainboards
Kommentare: 4
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.