EVGA stellt drei neue Mainboards vor

EVGA hat mit dem Z77 FTW, dem Z77 Stinger und dem Z75 SLI gleich drei neue Mainboards vorgestellt.

Wie gewöhnlich bei EVGA präsentieren sich auch die drei Neuankömmlinge mit umfangreicher Ausstattung an Bord.

Beim Z77 FTW handelt es sich um ein auf Intel's Z77 Chipsatz basierendes Mainboard, das neben der Unterstützung für 4-Wege-SLI, auch zwei 8-Pin Anschlüsse für bis zu 300W CPU Power und zwei PCI-E Power Anschlüsse, sowie einen liegenden 24-Pin Power Anschluss, mitbringt. Darüber hinaus wird für den CPU-Sockel zudem 300 Prozent mehr Gold-Anteil verwendet als normalerweise und der User hat die Möglichkeit mit Hilfe von PCI-E Schaltern die Steckplätze zu deaktivieren. Das Mainboard wurde von EVGA von Anfang an für Übertaktung ausgelegt und bietet dem User diesbezüglich daher umfangreiche Möglichkeiten sich auszutoben. Mit Hilfe der Lucid Virtu MVP Unterstützung besteht außerdem die Möglichkeit der GPU Virtualisierung. Abgerundet wird das Paket durch den nativen Support von USB 3.0 und SATA 6G.


Das Z77 Stinger wiederum richtet sich an User die sich gern verkleinern möchten ohne auf Performance zu verzichten und bietet daher trotz Mini-ITX Format ausreichend Platz für große Grafikkarten. Darüber hinaus bringt das Mainboard neben nativem SATA 6G und USB 3.0 Support auch ausreichend Möglichkeiten für Übertaktung mit.


Das EVGA Z75 SLI bietet laut Hersteller ein optimales Preis-/Leistungsverhältnis. Auch hier findet sich native Unterstützung für USB 3.0 und SATA 6G. Darüber hinaus steht dem User hier ein 2-Wege-SLI und PhysX zur Verfügung. Mit Hilfe der umfangreichen Übertaktungsmöglichkeiten lässt sich auch hier das letzte bisschen Leistung aus der CPU kitzeln.

Veröffentlicht:

Kategorie: Mainboards
Kommentare: 0
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.