Gamescom 2013: EVGA zeigt X87 Mainboards und Mini-ATX-Gehäuse für Gaming-PCs

Im Rahmen der Gamescom 2013 präsentiert EVGA sein Intel X87 Mainboard-Lineup sowie ein kompaktes Mini-ITX-Gehäuse für platzsparende Gaming-PCs.

EVGA hat sich mit seinen X87-Mainboards um einiges länger Zeit gelassen als andere Mitbewerber. In einem persönlichen Gespräch mit EVGA konnten wir einen ersten Blick auf die kommenden Hauptplatinen werfen.

  


Das EVGA X87 Classified bildet die Speerspitze der neuen Mainboard-Serie und richtet sich direkt an den Enthusiasten. Neben Intels Z87 Chipsatz setzt EVGA hier als Mehrwert auf einen Core3D Soundchip von Creative. Dieser unterstützt alle Features der aktuellen Generation und soll dem ambitionierten Gamer und Musikliebhaber eine Fülle an Konfigurationsmöglichkeiten zur Hand geben. Für absolute Grafikenthusiasten hat EVGA einen PLX-Chip auf das X87 Classified gelötet, was den Einsatz von bis zu vier Grafikkarten im Verbund ermöglicht. Weiter hat EVGA die Hauptplatine mit einem Triple-BIOS ausgestattet, das einfach via Schalter umgeschaltet werden kann. Beim Formfaktor setzt EVGA hier auf ATX in Übergröße.

  


Als kleiner Bruder mit direkter Ausrichtung auf Gamer zeigt EVGA das X87 FTW. Dieses ist als hochwertiges X87 Mainboard mit grundsoliden Features ausgestattet, setzt dabei aber auf eine Standard-Soundlösung und ein Dual-BIOS mit Schalter. Als Formfaktor dient hier der ATX-Standard.

 


Für platzsparende Systeme bringt EVGA zusätzlich das X87 Stinger auf den Markt. Konzipiert als Mini-ATX-Lösung das Mainboard Gamern eine Grundlage für äußerst kompakte Systeme ohne Kompromisse bieten. Für den passenden Sound sorgt hier ebenfalls ein Core3D Chip von Creative.

 


Bei allen Mainboards der X87 Serie setzt EVGA zudem auf eine neue grafische Benutzeroberfläche. Diese soll auch unerfahrenen Benutzern einen einfachen und direkten Überblick über die Systemkonfiguration ermöglichen.

 


Neben den X87 Mainboards hat EVGA auch ein neues X79 Mainboard für Intels LGA2011 Plattform vorgestellt. EVGA stattet das X79 Dark mit einer 12+1 Phasen Spannungsversorgung, PLX-Chip für Quad-SLI, acht DDR3-Slots, Intel Dual-GBit-Ethernet und einem Triple-BIOS aus. Weiter unterstützt das X79 Dark bereits Intels kommenden Ivy Bridge-E Prozessoren durch ein Beta-BIOS.

Alle Mainboards sollen demnächst in Deutschland verfügbar sein. Einen genauen Termin für die einzelnen Produkte konnte man allerdings nicht nennen, weiter stehen die Preise ebenso noch nicht fest.

   


Neben den neuen Mainboards hat EVGA auch erstmals in Deutschland das Mini-ITX-Gehäuse Hadron Air vorgestellt. Dieses soll besonders Gamer mit dem Anspruch an ein kompaktes System ansprechen, die dennoch nicht auf Leistung verzichten wollen. Dafür bietet das kompakte Aluminiumgehäuse Platz für Grafikkarten bis zur länge einer GeForce GTX 780. Optional kann das Gehäuse auch ein Slot-In-Laufwerk aufnehmen, sowie mit einer Wasserkühlung erworben werden. Letzteres kommt mit einer Pumpe, Ausgleichsbehälter und Radiator zum Kunden, der Kühler für CPU und Grafikkarte kann selbst gewählt werden. Zudem arbeite man auch an einer geschlossenen Lösung, bei welcher der Anwender nicht selbst Hand anlegen muss.
Veröffentlicht:

Kategorie: Mainboards
Kommentare: 1
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.