Computex 2016: ZOTAC packt ZBOX als mobiles VR-System in Rucksack

powered by Streacom and be quiet!
ZOTAC hat sich natürlich nicht dem Thema VR verschwiegen und auf der Computex ein mobiles System auf Basis seiner leistungsfähigen ZBox vorgeführt.


Verpackt hat ZOTAC die ganze Technik in einem Rucksack, der dem Spieler die maximale Freiheit für VR-Gaming bieten soll. Hierfür setzt ZOTAC im Grunde die ZBox EN980 ein, die in einem speziell für den mobilen Einsatz gestalteten Gehäuse verpackt wird. Technische Eckdaten sind hier beispielsweise der Intel Core i7 Prozessor sowie die GeForce GTX 980(M).


In dem Rucksack ist zudem ein Akkupack für bis zu 120 Minuten Gaming untergebracht, das von einem weiteren Akku unterstützt wird. Dieser Akku ist unter anderem dafür vorgesehen den Wechsel des großen Akkus zu vereinfachen, damit die Session nicht immer komplett neugestartet werden muss, wenn es mit dem Ladestand zuende geht.

Ein Vorteil der mobilen Lösung ist es vor allem, das der Spieler nicht mehr über Kabel stolpern kann und das VR-Set schnell einsatzfähig gemacht werden kann. Dabei ist es egal an welchem Ort der Spieler spielen möchte, hier sind zur Vorbereitung nur wenige Handgriffe nötig.

Wann genau ZOTAC die ZBox Mobile VR auf den Markt bringen wird, ist noch unklar. Aktuell arbeitet man noch am Gewicht des Systems. Derzeit wiegt das System mit Rucksack noch etwa 4,5kg. Diesen Wert versucht man bei ZOTAC noch weiter zu optimieren, etwa mit einem etwas leichteren Gehäuse aus Kunststoff oder Carbon. Im nächsten Schritt wird ZOTAC weiter an dem Gehäuse arbeiten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Mini-PC
Kommentare: 0
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.