CES 2017: Zotac VR und ZBOX Mini-PCs mit Intel Kaby Lake

Zotac spendiert den ZBOX Mini-PCs ein Upgrade auf die neuen Intel Kaby Lake Prozessoren und zeigt auf der CES 2017 in Las Vegas eine externe VGA Box, basierend auf Thunderbolt 3. Zudem ist das ZOTAC VR GO Backpack bereits auf dem Markt verfügbar und durfte seine Mobilität im VR-Gaming beweisen.

Die ZBOX Mini-PCs bieten mit Intel Kaby Lake CPUs etwa zehn Prozent mehr Rechenleistung als bisher. Weiterhin werden die Mini-PCs mit Thunderbolt 3 ausgestattet und dürfen von einer höheren Übertragungsgeschwindigkeit profitieren. Mit den enthaltenen Intel vPRO und AMT-Features werden zudem sichere Konferenzverbindungen ermöglicht.




Mit einem externe Graphics Dock sollen Endgeräte, welche über Thunderbolt 3 Anschlüsse verfügen, ihre graphische Leistungsfähigkeit deutlich erhöhen und ihren Strom über das Dock mit bis zu 400 Watt beziehen. Das Zotac externe Graphics Dock ist mit einem PCIE 3.0-Steckplatz, drei USB 3.0-Anschlüssen sowie einem USB 3.0-Port mit Schnellladefunktion geplant. Markteinführung und Preis ist jedoch noch nicht bekannt.





Der Zotac VR GO Backpack demonstriert das Potential und die Mobilität des VR GO eindrucksvoll. Hier stören keine Kabel das virtuelle Spielerlebnis. Dabei greift der Backpack auf eine NVIDIA GeForce GTX 1070 Grafik und einen Intel Core i7 Quad-Core Prozessor zurück.

Veröffentlicht:

Kategorie: Mini-PC
Kommentare: 0
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.