SeaSonic PRIME Netzteil: 80PLUS Titanium und zehn Jahre Garantie

SeaSonic zeigte auf der CES die neue Netzteilserie PRIME, die neben dem 80PLUS Titanium Zertifikat eine Garantie von satten zehn Jahren vorweisen kann.

Erhältlich sein wird es bereits ab der Leistungsklasse mit 650 Watt, gefolgt von 750, 850 sowie 1.000 Watt Leistung. In einer geplanten Fanless Variante sind 400 sowie 500 Watt Netzteile vorgesehen, für die Version mit der "kleineren" Platinum-Zertifizierung wird die Leistungsklasse von 550 bis 1.200 Watt abgedeckt werden.
Ein großes Thema der PRIME-Netzteile war die weitere Absenkung der Lautstärke, die über neue Lüfter von Sanyo Denki und eine überarbeitete Lüftersteuerung realisiert wurde. Der Hersteller geht sogar soweit und benennt es zum leisesten analogen Netzteil auf dem Markt. Der semipassive Betrieb bleibt natürlich wie bisher erhalten, womit der Lüfter erst ab einer Auslastung von etwa 45 Prozent seine langsame Fahrt aufnimmt. Die Spannungsstabilität weicht laut SeaSonic lediglich bis zu 0,5 Prozent ab, obwohl gemäß Intel-Spezifikation bis zu fünf Prozent vorgesehen sind.



Im inneren verzichtet SeaSonic weitestgehend auf Kabel und verbindet sämtliche Steckverbindungen direkt mit der Netzteilplatine. Zu sehen gibt es nur noch drei an der Zahl, unter anderem für die Lüftersteuerung. Optisch zeigt sich das PRIME-Netzteil im neuen Look und kann im Lüftergitter mit einem Schwarz-silbernen Finish Akzente setzen. Preise und Verfügbarkeit der Netzteile sind noch nicht bekannt.
Veröffentlicht:

Kategorie: Netzteile
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.