Computex 2016: FSP finalisiert redundante ATX-Netzteile

powered by Streacom and be quiet!
Bereits auf der Computex 2015 zeigte FSP seine redundanten ATX-Netzteile. Mittlerweile sind diese so gut wie Marktreif.

Die beiden redundanten Netzteile im Standard-ATX Format von FSP wurden für eine bessere Optik in ein schwarzes Case versetzt. Zudem gibt eine Software dem Anwender genaue Input über den Zustand der jeweiligen Netzteile. Die Hot-Swappable Netzteile bieten sich originär für kleine Home-Server an, damit auch ein ununterbrochener Betrieb machbar ist. Fällt eines der Netzteile aus, läuft das System weiter und kann im laufenden Betrieb ausgetauscht werden. Die 500 Watt Variante soll 399 US-Dollar kosten, auch Silverstone hat diese demnächst in ihrem Portfolio.



Weiterhin gab es bei FSP die bereits bekannten 80 PLUS Gold-Netzteile aus der Hydro X und Hydro G Serie zu sehen, letztere mit austauschbarem Logo. Nicht zu vergessen ist ein SFX Netzteil unter dem Namen Dagger, welches mit bis zu 600 Watt und einer 80Plus Gold Zertifikation ausgeliefert wird.

Veröffentlicht:

Kategorie: Netzteile
Kommentare: 0
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.