Neue Toughpower XT-Netzteile von Thermaltake

Mit den neuen Toughpower XT-Netzteilen möchte sich Thermaltake gegenüber der Konkurrenz besser aufstellen. Die Serie mit dem Beinamen "Ferocious Till The End" wird es anfänglich in 575W, 675W, 775W und 875W geben. Dabei ersetzen sie die bisherigen um 25W schwächeren Vertreter.

Alle vier Netzteile sind 80 PLUS Bronze zertifziert und verfügen über eine einzelne starke 12V-Leitung, von Thermaltake 12Vin1 genannt, samt DC-to-DC-Spannungswandlung. Die Leistungen der 12V-Leitung bewegen sich zwischen 48A beim Thoughpower XT 575W und 72A bei der 875W-Variante, die der +5V und +3,3V bei je 25A, wobei die CombinedPower dieser beiden Leitungen mit 130W-150W angegeben wird. Bei den Anschlüssen gibt es keine Überraschungen, alle Geräte sind mit den üblichen Steckverbindungen und Kabelmanagement ausgestattet. Alle Netzteile haben mindestens je einen PCIe 6Pin und einen PCIe 62+Pin-Anschluss. Hinzukommt eine Lüfternachlaufsteuerung zur Verhinderung eines Wärmestaus nach dem Herunterfahren des PCs.

   
(*klick* zum Vergrößern)


Eine nette Spielerei ist der S.P.T. Indicator: Hierbei wird über drei kleine LEDs der Standby-Modus, das Power-Good-Signal und die PSU-Temperatur angezeigt. Hiermit soll der nutzer einen Fehler am Netzteil schneller erkennen können - da sich die LEDs aber an der rechten Seite des Netzteils befinden und somit bei geschlossenem Gehäuse nicht sichtbar sein dürften, darf der reale Nutzen bezweifelt werden.

Ein Launchtermin war für die Netzteile noch nicht zu erfahren. In unserem Preisvergleich sind die Netzteile ebenfalls noch nicht gelistet. Nach den Angaben von Thermaltake werden die Netzteile zu einer UVP von 109-159$ auf den Markt kommen.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Netzteile
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.