Corsair: Vergleichsstudie zur Systemperformance mit 2GB bzw. 4GB RAM

DDR2-Speicher ist seit geraumer Zeit preislich derart attraktiv geworden, dass sich der Kauf von 4GB Arbeitsspeicher auch mit kleinem Geldbeutel bewältigen lässt. Corsair veröffentlichte eine Studie zum Nutzen von 4GB Arbeitsspeicher - sicherlich nicht ohne verkauftsbezogene Hintergedanken.

Getestet wurde auf folgendem System:
  • Intel Core 2 Extreme QX6850 (per Multiplikator übertaktet auf 3.33GHz)
  • Asus Commando P965 Motherboard
  • 500GB Seagate Barracuda 7200.11
  • Windows Vista Home Premium 64-bit
  • Nvidia ForceWare Driver 169.25 WHQL
  • 320MB Nvidia GeForce 8800 GTS bzw. 512MB Nvidia GeForce 8800 GT
  • 2GB Tests – Corsair TWIN2X2048-6400C5DHX
  • 4GB Tests – Corsair TWIN2X4096-6400C5DHX

Die verschiedenen Disziplinen - das Endergebnis stellt jeweils den Mittelwert aus drei Durchläufen pro System mit Reboot zwischendurch dar. Frameraten wurden mit FRAPS gemessen, die Zeiten gestoppt.

  • Multi-Tasking
Anhalten eines Company of Heroes: Opposing Fronts Spiels nach fünfminütigem Spielen unter 1920 x 1200 - dann Wechsel per Alt-Tab in ein Internet Explorer 7 Fenster, um einen Forum-Post zu tätigen. Die Zeitmessung startete beim Drücken von Alt-Tab bis zum Zeitpunkt, an dem man im Browserfenster Links betätigen sowie scrollen konnte.

  • Company of Heroes: Opposing Fronts (Version 2.101) - max. Details, High-Shaders unter DX9
Getestet wurde auf folgender Map: Montargis Region, 8-Spieler Skirmish Map - 7 AIs plus ein Spieler
Der Testablauf bestand aus dem Laden eines gespeicherten Spiels und anschließendem Bewegen entlang eines festgelegten Weges.

  • Microsoft Flight Simulator X (Service Pack 2)
Corsair bezieht sich beim FS X Test auf die Missionen Caribbean Landing, Telluride Landing sowie Swiss Outing. Die Framerate wurde wieder mit FRAPS ermittelt, die Zeitnahme startete mit der Mission und endete direkt nach dem Kontakt mit der Landebahn. Auch hier wurde aus drei Durchläufen mit eingeschobenem Reboot der Mittelwert eingetragen.
Bemerkenswert ist, dass bei den Settings 1920x1200, Ultra High, DirectX 10 auf einer Nvidia 8800GT kaum ein Unterschied zwischen 2GB und 4GB bestand. Dieser stellte sich deutlicher erst bei 1680x1050, AA, Ultra High, DX 10 (Ground Scenery auf Maximum, Ground Scenery Shadows an) ein. Generell bringen 4GB Speicher beim FS X laut Corsair jedoch kaum spürbare Vorteile.

  • Crysis (64‐bit, Patch 1.1)
Testumgebung: 1280x1024, DX10, High detail
Der Test fand in einem Teil des Exodus Levels statt - ein Maschinengewehr muss ergattert und anschließend Aliens damit bekämpft werden, während man auf einer vorgegebenen Route mit einem Jeep fährt. Die Messung startete mit dem Level und endete beim Verlassen des Jeeps am Ende der Route.

  • Ladezeiten von Spielen
Unter Company of Heroes: Oppsing Fronts wurde ein Skirmish Game geladen und die Zeit gemessen, die für das Laden einer 8-Spieler Map aus dem Montargis Region Level benötigt wurde. Die Messung erfolgte ab der Auswahl des zu ladenden Spiels und endete mit dem spielbereiten Level.

corsair 2gbvs4gb
(*klick* zum Vergrößern)



Weitere Details bietet das von Corsair zur Verfügung gestellte PDF über die Studie. Die gewählten Beispiele sind für den alltäglichen Betrieb unserer Meinung nach nicht als repräsentativ anzusehen und bieten lediglich eine kleine Einsicht in mögliche Verbesserungen durch das Aufrüsten auf 4GB RAM. Darüberhinaus ist zu beachten, dass die Werte stark vom verwendeten System abhängen, das in seiner Grundkonfiguration von Prozessor und Chipsatz durch die Tests hinweg gleich blieb.
Veröffentlicht:

Kategorie: Speicher
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.