Energieeffizienter NAS-Server von Shuttle

Der Hersteller Shuttle, bekannt durch seine handlichen XPC Barebone-PCs, bietet nun eine eigene Produktserie netzgebundener Speichersysteme (NAS) an.

Der erste Sprössling der neuen Produktlinie hört auf den Namen OMNINAS KD20 und soll sich designtechnisch gut in bestehende Wohn- und Büroumgebungen einfügen. Als Zielgruppe definiert Shuttle vor allem kleine Büros, Arbeitsgruppen und Heimanwender. Das erste Modell verfügt über zwei Hot-Swap-fähige Laufwerkseinschübe für je bis zu 4 Terabyte Speicherkapazität mittels 3,5" Festplatte oder SSD. Die Laufwerke können laut Shuttle als Raid 0 oder Raid 1 Konfiguration betrieben werden, wodurch die Gesamtkapazität auf bis zu 8 Terabyte anwächst. Zudem kann mit Hilfe von S.M.A.R.T. jederzeit der Zustand der einzelnen Festplatten überwacht werden. Durch die Verwendung von Aluminium beim Gehäuseaufbau, soll das KD20 von dessen guten Wärmeleiteigenschaften profitieren und somit kühl und leise daher kommen. Sollte es doch mal etwas wärmer zur Sache gehen, wird zusätzlich der integrierte 80 mm Lüfter aktiviert um die Festplattentemperatur auf einen gesunden Wert zu senken.

Hinsichtlich der externen Anschlussmöglichkeiten stellt das KD20 dem User an Front- und Rückseite einen USB 3.0, zwei USB 2.0 und einen Cardreader für verschieden Typen von SD-Speicherkarten zur Verfügung. Externe Festplatten, USB-Sticks und Drucker lassen sich zudem im Netzwerk freigeben und mit Hilfe der integrierten Auto-Copy-Funktion besteht die Möglichkeit dass bei Verbindung eines USB-Mediums oder einlegen von SD-Speicherkarten deren Inhalte direkt auf das KD20 kopiert werden. Ebenso lässt sich über ein USB-Medium ein zeitgesteuertes Backup der auf dem KD20 befindlichen Daten erstellen.



Die Kommunikation mit dem OMNINAS KD20 erfolgt über Gigabit-Ethernet, z.B. hinter einem Switch oder (WLAN-)Router. Durch Topologieerkennung kann der User zudem direkt vom PC oder Notebook auf das NAS zugreichen. Shuttle hat außerdem auch an den Zugriff mittels Tablet oder Smartphone (iOS/Android) gedacht und stellt dem User dafür die kostenlose OMNINAS App zur Seite. Durch die Integration eines DLNA-fähigen Medienservers können Videos, Fotos und Musik auf Spielekonsolen (z.B. XBox 360, Playstation 3) gestreamt werden. Ein integrierter iTunes-Server und eine BT-Downloadfunktion fehlen ebenfalls nicht.

Die Bedienung und Änderung von Einstellungen erfolgt bequem über eine mehrsprachige Bedienoberfläche im Webbrowser. Firmware-Updates sorgen außerdem für neue Funktionen und Verbesserungen. Das KD20 ist hardwareseitig mit einem energiesparenden Dual-Core Prozessor ausgestattet, der laut Shuttle schnelle Datenübertragungen beim Lesen (75 MB/s) und Schreiben (55 MB/s) ermöglicht und einen geringen Energieverbrauch von 9 Watt im Ruhemodus und 15,5 Watt im Betrieb aufweist.



Erhältlich ist das OMNINAS KD20 ab sofort für 153,00 Euro.
Veröffentlicht:

Kategorie: Speicher
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.