Neuer Prozessorkühler von Alpenföhn

logo alpenfoehn
Alpenföhn präsentiert mit dem Triglav einen neuen Prozessorkühler mit drei Heatpipes.

Der Kühler wird mit drei Heatpipes ausgestattet sein, die jeweils über einen Durchmesser von 10mm verfügen. Dank der von Alpenföhn als "Heatpipe direct contact" bezeichneten Technik, bei der die Heatpipes bekanntermaßen mit dem Heatspreader des Prozessors direkten Kontakt haben, verspricht sich Alpenföhn eine deutliche Steigerung der Kühlleistung. Die Heatpipes sollen die Wärme des Prozessors an die Aluminiumlamellen abgeben, wo sie durch einen 120mm-Lüfter weggeblasen wird. Dank des 4-Pin PWM Steckers lässt sich die Lüftergeschwindigkeit zwischen 850 und 1500 Umdrehungen pro Minute anpassen. Der Lüfter soll eine durchschnittliche Lautstärke von 21,4 dB(A) erreichen und mit Hilfe von Gummiaufsätzen möglichst wenig Vibrationen an das System übertragen. Im Umfang enthalten sind vier Befestigungsklammern für Lüfter, eine Tube mit Wärmeleitpaste, sowie ein Befestigungskit für Intel Sockel 775, 1366, 1156 und 1155, als auch für AMDs AM2-, AM2(+)- , AM3(+)- und FM1-Sockel.



Alpenföhn spricht von einer Lieferbarkeit ab September und gibt eine Preisempfehlung von 39,90 Euro an, im Preisvergleich ist der Kühler aber noch nicht gelistet. Ein entsprechendes Testsample liegt der Technic3D Redaktion für einen ausführlichen Test bereits vor.

Veröffentlicht:

Kategorie: CPU-Kühler
Kommentare: 5
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.