Liquid-Extasy stellt eigenes Kühlmittel vor

Der deutsche Hersteller von Wasserkühlungskomponenten stellt das eigens produzierte Kühlmittel "Liquid Protect Supreme Blue" speziell für Wasserkühlungen vor.


Liquid Protect Supreme ist das erste in Eigenregie produzierte Kühlmittel vom deutschen Hersteller Liquid-Extasy und soll dabei gleich neue Langzeitschutz gegen Korrosion für alle verbauten Komponenten.

Dieser soll sich nach kürzester Zeit selbst im Mischbetrieb mit beispielsweise Kupfer, Aluminium, Messing, Nickel oder auch diversen Kunststoffen aufbauen. Die Langzeitstabilität soll, aufgrund von speziell eingefügten sowie aufeinander abgestimmten hochwertigen Inhibitoren, mindestens 24 Monate betragen. Zusätzlich soll das neue Hochleistungskühlmittel noch die beweglichen Bauteile der Pumpe schmieren, was gerade Nutzer der bekannten Laing-Pumpen freuen dürfte. Weiter soll das Kühlmittel besonders mild auf PE-, PA-, PTFE- und auch PVC-Schläuche wirken. Ein auswaschen der Weichmacher im Schlauch soll somit wirkungsvoll verhindert werden. Liquid-Extasy empfiehlt den Einsatz in Verbindung mit Spezial-Schlauch der Firma Innovatek OS GmbH (UV/PVC).
Der Hersteller verspricht, dass sich keine Schwebekörper oder Farbstoffe in der Fertigmischung befinden, die austrüben oder ausflocken könnten. So soll das Erscheinungsbild über Jahre hinweg gleich bleiben und nicht verfälscht werden. Das Produkt ist zudem nahezu geruchlos, biologisch abbaubar, RoHS konform, kein Gefahrgut gemäß GGVS/GGVE und erfüllt selbst Industriestandards.

Das neue Liquid Protect Supreme Blue ist ab sofort zu einem Preis von 9,90 Euro (1000 ml) bei Liquid-Extasy erhältlich. Vorerst wird das neue Kühlmittel nur in der Farbe Blau (Blue) angeboten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Wasserkühlungen
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.