Virtual Reality wird in den nächsten Jahren rasant wachsen

Laut den Analysten der Firma Futuresource Consulting wird der Markt für Virtual Reality in den nächsten Jahren rasant wachsen. Dabei könnte weniger die Gaming-Industrie als vielmehr die Filmbranche den Ausschlag geben.

Zwar gebe aktuell die Spieleindustrie bei VR den Ton an, doch im Bereich für Geschäftskunden oder bei Multimedia-Anwendungen eröffnen sich Potentilae. So soll der Markt für Virtual-Reality-Brillen im Jahr 2016 international um 250 % wachsen. Dies liegt auch daran, dass sich 360°-Kameras wie die Go-Pro-Modelle immer weiter ausbreiten. Doch auch Bildungsinstitutionen und andere öffentliche Einrichtungen zeigen Interesse an Virtual Reality.

Etwa ermöglichen es die neuen Techniken einen VR-Rundgang durch das Metropolitan Museum of Art in New York durchzführen - dies wäre vielen Menschen sonst niemals in ihrem Leben möglich. Auch für die Überrtagungen von z. B. Sportereignissen schalte VR laut den Analysten von Futuresource Consulting völlig neue und innovative Möglichkeiten frei.

Doch trotz des ganzen Hypes innerhalb der Industrie müssen immer noch die Durchschnittsverbraucher den Anschluss finden: Jene sind von den bombastisch aussehenden Headsets größtenteils abgeschreckt. Bereits 3D-Brillen lösten beim Gros der Kunden ein Abwinken aus. Ob es Virtual-Reality-Headsets in diesem Bezug anders ergehen wird, bleibt abzuwarten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Multimedia
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.