Oculus VR stellt Initiative Oculus Ready für PCs vor

Auf der Oculus Connect 2 hat der Vizepräsident für Produktentwicklung, Nate Mitchell, die neue Initiative "Oculus Ready" für PCs vorgestellt. Man gehe Partnerschaften mit namhaften Herstellern ein, welche ihre PCs bei Erfüllung der Auflagen als "Oculus Ready" und damit tauglich für die Virtual-Reality-Brille Oculus Rift bewerben dürfen.

Als empfohlene Systemanforderungen stehen ein Intel Core i5-4590, 8GByte RAM und mindestens eine Grafikkarte des Modells Nvidia GeForce GTX 970 oder AMD Radeon R9 290 fest. Als Partner für die Initiative "Oculus Ready" hat man bereits zahlreiche Hersteller wie Asus, Dell und dessen Tochterfirma Alienware gewonnen. PCs mit der Auszeichnung "Oculus Ready" garantieren, dass das VR-Headset Oculus Rift ganz einfach per Plug-and-Play direkt funktioniert.

Bisher sind alle PCs mit der Kennzeichnung mit Hardware von Intel und Nvidia versehen. Weitere Partner will Oculus VR bald ankündigen.
Veröffentlicht:

Kategorie: Multimedia
Kommentare: 0
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.