ARD und ZDF zeigen Leichtathletik-WM in HD-Qualität: Zuschauer vorbereitet?

Das hochauflösende Fernsehen rückt näher. Die Leichtathletik-WM in Berlin vom 15. bis 23. August werden ARD und ZDF zu Testzwecken im hoch auflösenden Fernsehformat „High Definition“ (HD) ausstrahlen. Doch nur wenige Zuschauer sind auf das neue TV-Zeitalter vorbereitet.

Zwar besitzen gut 30 Prozent aller deutschen Haushalte einen Flachbildschirm-Fernseher, der in den allermeisten Fällen HD-Bilder darstellen kann. Aber nur knapp 2 Prozent der Haushalte haben bislang ein entsprechendes Empfangsgerät für die hochauflösenden TV-Signale. Das ergab eine repräsentative Verbraucherbefragung von techconsult im Auftrag des BITKOM vom Juni 2009.

Etwa 95 Prozent der Kunden entscheiden sich beim Fernsehkauf für einen Flachbildschirm mit High-Definition. Doch bei einer BITKOM-Umfrage vom Juni 2008 wusste erst jeder dritte Verbraucher, dass er für den Empfang von hochauflösenden Fernsehbildern einen Plasma- oder LCD-Fernseher mit HD-ready-Logo sowie eine HD-taugliche Set-Top-Box oder einen im Fernseher integrierten HD-Empfänger braucht.

Das Angebot an Sendungen in HD-Qualität wird in den nächsten Monaten weiter zunehmen. So werden ab August sämtliche Spiele der Fußball-Bundesliga über IPTV auch in HD live übertragen. Ab den Olympischen Winterspielen 2010 senden die öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten im HD-Regelbetrieb. Die Zahl der Sendungen in HD wird ab diesem Zeitpunkt deutlich steigen und HD-TV sich als Massenformat durchsetzen.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Multimedia
Kommentare: 6
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.