Erstes Studioalbum in Dolby Atmos wird von Yamaha unterstützt

Yamaha unterstützt erstes Studioalbum in Dolby Atmos. „Prometheus, Symphonia Ignis Divinus“ von Luca Turilli's Rhapsody.

Unterstützt von Yamaha nutzte Produzent und Engineer Chris Heil den dreidimensionalen und objektbasierten Audiostandard. Die italienische Band Luca Turillis’s Rhapsody bezeichnet selbst ihre Musik als „Cinematic Metal“. Symphonic Power Metal kombiniert mit Elementen aus der Filmmusik. Laut Chris Heil ist es genau diese Art von Musik welche durch ihre Orchestralität, Größe und Energie absolut prädestiniert dafür ist, dieses Format zu unterstützen und das Format unterstützt auch diese Art von Musik.


Gemäß Yamaha gibt es zwar bereits eine Menge Filme mit Dolby Atmos, aber Musik ist noch relativ rar gesät. Gängige AV-Receiver (AVANTAGE Reihe, vom RX-A660 bis RX-A3060) und die Soundbar YSP-5600 von Yamaha bringen Dolby Atmos bereits in das heimische Wohnzimmer. Die Soundbar eignet sich dann, wenn kein Platz oder keine Möglichkeit für weitere Lautsprecher an der Decke vorhanden ist. Über gerichtete Reflexionen im Raum bietet die Yamaha Soundbar Dolby Atmos-Klang aus nur einem Gehäuse.

Die Dolby Atmos-Version von „Prometheus, Symphonia Ignis Divinus“ von Luca Turilli's Rhapsody erscheint unter dem Titel „The Dolby Atmos Experience + Cinematic & Live“ am 9. Dezember 2016 über Nuclear Blast. Die Audio-Blu-ray enthält 11 Songs, die alle in Dolby Atmos abgemischt sind.
Veröffentlicht:

Kategorie: Sound
Kommentare: 0
Tags
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.