Scythe erweitert Audio-Portfolio um Kama Bay Amp Pro Verstärker

Der japanische Hersteller Scythe, bekannt für extravagante Produkte im Bereich Kühlung, erweitert das Audio-Portfolio mit dem energieeffizienten Kama Bay Amp Pro Endstufenverstärker.

Laut Hersteller kann der schlicht designte Verstärker als alleinstehendes Gerät oder in einem PC-Gehäuse verwendet werden. Neben einer Infrarot-Fernbedienung integriert Scythe einen USB-Port an der Front des Verstärkers, der zum Aufladen von Smartphones oder MP3-Playern genutzt werden kann. Das zentrale Element stellt jedoch der MAXIM MAX 98400A IC dar, der eine maximale Ausgangsleistung von 24 Watt pro Kanal bei 8 Ohm und einen Frequenzbereich von 20 Hz bis 20 kHz ermöglicht. Das analoge Signal wird auf der Rückseite mittels Cinch-Stecker und an der Front durch 3,5 mm Klinken-Stecker eingespeist, wobei der User die Wahl zwischen vier separaten Eingangskälen hat. Die Lautsprecher werden über vergoldete Terminals, die auch mit Banana-Steckern kompatibel sind, angebunden. Unter den beiden Analogmetern in der Front, bei deren Hintergrundbeleuchtung der User zwischen sieben Farben (Hellblau, Rot, Lila, Gelb, Weiß, Blau und Grün) wählen kann, befinden sich die stufenlos einstellbaren, jedoch mit einem Raster zur besseren Handhabung versehenen, Bedienelemente für die Eingangskanäle, Lautstärke, Höhen und Bass, sowie für besagte Hintergrundbeleuchtung. Letztere lässt sich bei Bedarf auch vollständig deaktivieren.



Im Lieferumfang des Kama Bay Amp Pro Verstärkers bedinden sich alle für den Anschluss benötigten Kabel und Adapter, inklusive Fernbedienung. Der Verstärker ist zudem voll kompatibel zu den bereits erhältlichen Scythe Kro Craft Lautsprechern.



Weitere Informationen finden sich auf der Scythe Kama Bay Amp Pro Produktpage.

Erhältlich ist der Kama Bay Amp Pro ab sofort für eine unverbindliche Preisempfehlung von 99,95 Euro inkl. MwSt.
Veröffentlicht:

Kategorie: Sound
Kommentare: 0
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.