Teufel präsentiert Neuauflage des beliebten „Concept E“ Lautsprechersystems

Der Berliner Lautsprecherspezialist Teufel hat eine Neuauflage des beliebten „Concept E“ Lautsprechersystems vorgestellt. Durch die vollaktive Bauart soll sich das System für den PC sowie das kleine Heimkino eignen.


Das „Concept E“ sollte vielen noch ein Begriff sein, denn mit diesem vollaktiven Lautsprechersystem hat Teufel einst den günstigen und leistungsfähigen Einstieg in die 5.1 Surround Welt ermöglicht. Bei der Neuauflage scheint Teufel, trotz des altbekannten Namens, aber mehr als nur einen optischen Refresh bieten zu wollen. Dabei steht natürlich weiterhin ein kräftiger Klang auf dem Programm, doch abseits dessen will man nun eine passende Ausstattung anbieten. Das hebt das „Concept E“ in diesem Preissegment von anderen Produkten des Unternehmens ab, denn nun bietet man Anschlussmöglichkeiten für sechs Geräte, darunter auch digitale Eingänge, sowie eine Funkfernbedienung und Bluetooth Funktionalität.

Teufel Concept E 2013 7

Zu den Audio-Eingängen zählen neben den für ein 5.1 System üblichen drei Stereo-3,5mm-Klinke-Eingängen, ein optischer sowie koaxialer Digitaleingang, ein Stereo-Cinch Anschluss sowie eine USB-Schnittstelle. Letzteres ist vor allem für den Einsatz mit Notebooks interessant, denn hier stellt das „Concept E“ eine integrierte 5.1-Soundkarte zur Verfügung, womit auch bei fehlenden Bordmitteln Surround-Sound ausgegeben werden kann. Darüber hinaus beherrscht das „Concept E“ auch Bluetooth-Streaming, womit das Lautsprechersystem auch für den Einsatz mit Smartphone oder Tablet gewappnet ist. Für die Verarbeitung von digitalen Eingangssignalen steht ein integrierter Decoder bereit, der Dobly Digital, DTX und Pro Logic 2 beherrscht und auf Wunsch auch einen Stereo-Upmix auf alle sechs Kanäle durchführt.

Als weitere Neuerung bringt das Lautsprechersystem eine neue Funkfernbedienung mit der Bezeichnung „Puck-Control“ mit sich. Diese optisch ansprechend gestaltet und vereint minimalistisch die wichtigsten Funktionalitäten in sich, wie die Auswahl des Eingangs, die Lautstärke sowie das Ein- und Ausschalten des Systems. Aufgrund der Bauweise sind an dieser weitere Ein- oder Ausgänge, etwa für ein Headset, nicht vorgesehen.

Für die klangliche Entfaltung setzt Teufel beim „Concept E“ auf einen Bass-Reflex-Subwoofer nach dem Downfire-Prinzip. Dieser ist mit einem 200mm Chassis mit Zellulose Membran ausgestattet und beherbergt nicht nur sämtliche Anschlüsse des Systems, sondern auch die Verstärkereinheit für alle Lautsprecher in sich. In der Front befindet sich zudem die Anzeige- und Steuereinheit. Die Satelliten-Lautsprecher sind, bis auf den Center, identisch ausgeführt und je mit einem 19mm-Seidenhochton- und 80mm-Zellulose-Mittelton-Lautsprecher ausgestattet. Im Center setzt Teufel auf zwei der 80mm-Mittelton-Lautsprecher, womit eine bessere und kraftvollere Sprachverständlichkeit gewährleistet werden soll. Die Versorgung der Lautsprecher mit Audiosignalen übernimmt ein Klasse-D-Verstärker der eine Ausgangsleistung von 375 Watt Sinus bieten soll.

Das neue „Concept E“ Lautsprechersystem kann ab sofort direkt bei Teufel zu einem Preis von 449,99 Euro zuzüglich Versandkosten bestellt werden. Dabei liegen dem Lieferumfang das Netzkabel, sowie die Kabel zur Verbindung der Satelliten mit dem Subwoofer bei. Die Kabel zur Nutzung der analogen oder digitalen Eingänge müssen separat gekauft werden. Potentielle Käufer müssen sich derzeit noch etwas gedulden, das mögliche Versanddatum des Lautsprechersystems wird derzeit mit fünf bis acht Wochen angegeben.
Veröffentlicht:

Kategorie: Sound
Kommentare: 0
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.