Corsair erweitert sein Produktportfolio mit 2.1 Lautsprechern für Gamer

Schon mit dem H1 Headset hat sich der Speicherspezialist Corsair in neues Terrain gewagt, jetzt geht das Unternehmen noch einen Schritt weiter und kündigt eigene 2.1 Lautsprechersysteme für Gamer an.

Das SP2500 Gaming Audio System bildet dabei das Flaggschiff im Corsair Portfolio und trumpft mit viel Leistung und Technik auf, welche so im PC-Bereich sicherlich nur selten zu finden ist. Ausgestattet ist das System mit fünf Schaltendstufen (Class D) welche die beiden doppelt verstärkten Satelliten und Bandpass mit 232 Watt RMS Leistung befeuern sollen.

(*klick* zum Vergrößern)


Den Bandpass baut Corsair dabei nach dem 4th Order-Prinzip auf und stattet diesen mit einem 120 Watt RMS starken 20cm Tieftöner aus. Das Prinzip funktioniert dabei so, dass der Lautsprecher mit zwei Kammern arbeitet, wovon die hintere als luftdicht betrachtet werden kann. Dabei arbeitet der Bass nicht außerhalb des Gehäuses, sondern in eine vordere Kammer hinein, welche durch ein Rohr ventiliert wird. Dadurch lässt der Bass nur ein bestimmtes Frequenzband passieren. Frequenzen die darüber oder darunter liegen fallen in ihrer Intensität stark ab.

Die Satelliten sind nach dem bi-amplified Prinzip aufgebaut, also Hoch- und Mitteltöner sind jeweils einzeln verstärkt. Den 8cm großen Mitteltöner gibt Corsair mit einer Leistung von 40 Watt RMS an, bei den 25mm Seidenmembran-Hochtönern sind es je 16 Watt RMS Leistung.

Per digitalen DSPs werden die verschiedenen Frequenzbereiche aktiv auf die jeweiligen Chassis verteilt. Anders als bei Konkurrenzprodukten soll dadurch kein Hörbarer Einbruch im Übergangsbereich zwischen Satelliten und Subwoofer hörbar sein. Weiter lassen sich über die digitale Tisch-Fernbedienung, welche mit einem Farb-TFT ausgestattet ist, verschiedene Programme für die Frequenzgestaltung wählen. Neben einem nützlichen „Night-Mode“ bei dem der Subwoofer für die nächtliche Ruhe niedriger eingepegelt wird, steht auch ein Klassik, Dynamic Pop, Pop, Jazz, Mod X, Theater und natürlich auch ein Spiele und FPS Preset zur Verfügung.

Angeschlossen wird das SP2500 Stereo über einen 3,5mm Klinke Anschluss an die Soundkarte, MP3-Player oder andere Geräte. Für ein weiteres externes Gerät steht ein zusätzlicher Eingang an der Tisch-Fernbedienung zur Verfügung. Bereits im Vorfeld konnten wir uns im Rahmen eines Corsair-Events vom SP2500 überzeugen und erste Eindrücke sammeln. In einem folgenden Test werden wir auf diese und weitere technische Details weiter eingehen.

Das SP2500 soll für rund 249 US-Dollar zu haben sein, was in Deutschland knappen 200 Euro entsprechen dürfte. Im späten Januar soll das System offiziell im Handel zu erwerben sein.

Neben dem SP2500 hat Corsair auch ein kleineres Audio-System für den schmaleren Geldbeutel angekündigt. Mit dem SP2200 positioniert Corsair auch ein 2.1 Lautsprechersystem zum Kampfpreis neben anderen Konkurrenzprodukten. Angegeben ist das kleine System mit einer Gesamtleistung von 46 Watt RMS. Beim Subwoofer setzt Corsair auf das „side-firing“ Prinzip und einen 15cm großen Tieftöner mit 30 Watt RMS. Die beiden Satelliten stattet Corsair mit je einem 5cm Treiber mit 8 Watt RMS aus.

Das SP2200 soll für rund 99 US-Dollar, was in Deutschland knappen 75 Euro entsprechen dürfe, seinen Besitzer wechseln. Klanglich wird das SP2200 allerdings nicht mit dem SP2500 mithalten können. Zwischen Februar und März soll das SP2200 im offiziell im Handel verfügbar sein.
Veröffentlicht:

Kategorie: PC-Audio
Kommentare: 6
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.