Keine neuen Plasma-TVs von LG ab November

Bereits Ende August hat LG angekündigt künftig keine neuen Plasma-TVs herstellen zu wollen. Nun wird es endgültig, ab November stellt der Hersteller die Produktion ein.

Ein Sprecher von LG erklärte gegenüber Reuters, dass der Produktionsstopp bereits im November erfolgen werde. Zuletzt hat die Nachfrage nach Plasma-TVs stetig nachgelassen, sodass diese bei LG nur noch einen Bruchteil vom Konzernumsatz ausgemacht haben. In Folge der allgemeinen sinkenden Nachfrage am Markt haben auch Samsung und Panasonic bereits ihren Ausstieg aus der Gerätesparte erklärt.

Zum Problem für die Technik, die auch durchaus nennenswerte Vorteile gegenüber LCD hat, wurden zuletzt die höheren Auflösungen sowie der hohe Energiebedarf. Darüber hinaus soll es bis zuletzt keinem Hersteller gelungen sein UHD-Panels zu entwickeln, deren Produktionskosten im Bereich vergleichbarer LCDs liegen. Nachdem sich die „drei Großen“ Hersteller für Plasma-Panels am Markt abgemeldet haben, werden im kommenden Jahr nur noch 500.000 ausgelieferte Plasma-TVs anstatt den 5,2 Millionen in diesem Jahr erwartet.
Veröffentlicht:

Kategorie: TV-Geräte
Kommentare: 0
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.