LG und Amazon paktieren für HDR-Content

Der südkoreanische TV-Hersteller LG paktiert mit Amazon bzw. Amazon Prime Instant Video, um Videostreams auf den OLED-Fernsehgeräten der Firma mit High Dynamic Resolution (HDR) wiederzugeben.

Bisher standen die HDR-Inhalte über Amazon Prime Instant Video in Deutschland seit Ende August nur Besitzern von Ultra-HD-Geräten der Firma Samsung zur Verfügung. Jetzt springt aber auch LG auf. Natürlich ist der enstsprechdende Content nur an TVs mit Ultra HD und Unterstützung für HDR abrufbar. Laut LG sind definitiv die diesjährigen OLED-TVs mit Ultra HD und webOS kompatibel. In HDR sind etwa die Amazon Eigenproduktionen „Transparent“ und „Mozart in the Jungle“ abrufbar. Konkret sind die kompatiblen Modelle die LG EF9509 Flat, einige EG9609- und EG9209-Modelle sowie die Curved OLED 4K TV Serie.


HDR ermöglicht Inhalte mit besseren Kontrasten beziehungsweise mehr Abstufungen bei der Helligkeit anzuzeigen. Enthusiasten sehen darin bei Ultra HD im Grunde sogar den größeren Mehrwert als die Bloße Erhöhung der Auflösung.
Veröffentlicht:

Kategorie: TV-Geräte
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.