NVIDIA gibt CUDA-Technologie frei

Nvidia Logo klein
Der kalifornische Hersteller NVIDIA hat den Quelltext seines CUDA-Compilers im Rahmen der aktuell stattfindenden GPU Technology Conference (GTC) veröffentlicht. Damit sind nun auch die Konkurrenten AMD und Intel in der Lage CUDA zu unterstützen.

Die CUDA-Software NVIDIAs ist für parallele Berechnungen mittels Grafikprozessoren bestimmt, da GPUs in dieser Disziplin herkömmlichen CPUs deutlich überlegen sind. Nun soll die ehemals NVIDIA-exklusive Technik auch anderen Prozessor-Architekturen und Programmiersprachen zur Verfügung stehen. Inbegriffen davon sind auch Chips von AMD und Intel. Die Programmiersprachen C, C++ und Fortran (PGI CUDA C Compiler) sollen für die Entwicklung unter CUDA nutzbar sein. NVIDIA will mit der Veröffentlichung der CUDA-Technologie langfristig die Tür zum Exascale-Computing mit GPU-Berechnung auf Supercomputern öffnen.
Veröffentlicht:

Kategorie: Software
Kommentare: 0
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.