DirectX 12 und Mantle sollen gleich schnell sein

Die finnische Softwareschmiede Futuremark, die unter anderem bekannt für die beliebten 3DMark Benchmarks ist, sieht AMDs Mantle API und Microsofts kommende DirectX-Version in der Leistungsfähigkeit gleich auf.

Grundlage für diese Aussage ist die aktuelle Beta des kommenden Einzeltests „Farandole“ für 3DMark, bei der beide APIs gegenüber DirectX 11 mehr als sieben Mal so viele „Draw Calls“ ermöglichen sollen. Sowohl AMD als auch Microsoft haben sich mit ihren neuen APIs zum Ziel gesetzt, den Prozessor zu entlasten und die Leistungsfähigkeit moderner Grafikkarten effizienter ausnutzen zu können. Als Reaktion auf Mantle hat Nvidia die GeForce-Grafikkartentreiber auf Multi-Kern-Systeme optimiert, um die Last effizienter von der CPU berechnen lassen zu können. Später soll dann mit DirectX 12 die passende API folgen. DirectX 12 wurde von Microsoft für Ende 2015 angekündigt.

Futuremark Singapur DirectX Mantle 1

Neben der Einschätzung hat Futuremark auf der von AMD in Singapur ausgerichteten Konferenz Future of Compute auch einen Ausblick ins Jahr 2015 gegeben. Noch für dieses Jahr hat Futuremark einen neuen „Feature Test“ angekündigt, der die Leistungsfähigkeit von Systemen unter DirectX 11 und Mantle vergleichen soll. Weiter wird für 2015 ein DirectX 12 basierender 3DMark mit dem Codenamen „Dandia“ angekündigt.

Futuremark Singapur DirectX Mantle 2
Veröffentlicht:

Kategorie: Benchmarks
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.