Windows 10 mit Startmenü kommt und kein Windows 9

Microsoft gibt einen ersten Ausblick auf das kommende Windows 10 mit Startmenü. Über die Preisvorstellungen gab man jedoch noch keine konkreten Auskünfte.

Bei der Windows 10 Präsentation nannte Microsoft den Namen des neuen Betriebssystems. Windows 9 "unterschlägt" der Softwareriese und überspringt die eigentliche Versionsnummer.


Windows 10 2


Windows 10 wird eine Mischung aus dem sehr beliebten Windows 7 und der "grauen Eminenz" Windows 8 respektive Windows 8.1. Wir erwartet kehrt das Startmenü zurück zu den Anwendern, ohne Umwege. Auf das Kachelsystem muss man jedoch nicht verzichten, es wird weiterhin eine Rolle spielen in Windows 10 und die Apps lassen sich wie üblich in der Größe beliebig ändern. Im Startmenü gibt es einen neuen Bereich, in dem Anwender direkt auf favorisierte Apps, Programme, Kontakte und Webseiten zugreifen können.

Einsetzbar ist das Betriebssystem neben Desktop-PCs und Xbox auch auf Tablets und Smartphones, die von speziellen Apps profitieren sollen. Über "Task-View" erhält der Nutzer eine Übersicht über laufende Anwendungen in virtuellen Desktops beziehungsweise aktiven Fenstern.

Noch im Herbst erscheint eine Testversion von Windows 10, die Final-Version wird erst zum Sommer 2015 erwartet.
Veröffentlicht:

Kategorie: Betriebssysteme
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.