Windows 8: Verbesserter Start eines der Ziele

Der weltgrößte Softwarehersteller Microsoft will auch bei Windows 8 weiter an der Verbesserung des Startverhaltens seines kommenden Betriebssystems arbeiten. Das geht aus den jüngst an die Öffentlichkeit gelangten Dokumenten zu den konkreten Plänen für Windows 8 hervor.

Unter anderem heißt es darin, das Computer mit Windows 8 schnell hochgefahren sein sollen, in einigen Fällen sogar „beinahe sofort". Die Geräte sollen ohne lange oder unerwartete Wartezeiten nutzbar sein. Auch bei schnell und spontan zu erledigenden Aufgaben soll der PC primär bevorzugt genutzt werden, heißt es weiter. Was Microsoft im Detail damit deklarieren will, ist schleierhaft.

Jedenfalls will der Redmonder-Softwareentwickler bei Windows 8 sicher gehen, dass die Anwender auch dann auf Windows und den PC zurück greifen, wenn sie nur schnell ihren Posteingang, Status-Updates oder Sportergebnisse prüfen oder ein bestimmtes Musikstück anhören wollen. Das erinnert jedenfalls stark an die frühere Asus-Mainboard-Technologie: Express Gate basiert auf der Software Splashtop, die das US-Unternehmen DeviceVM entwickelt hat. Nach dem Einschalten des Rechners kann der Nutzer wählen, ob er das Betriebssystem starten oder das Express Gate nutzen möchte. Um dieses Ziel zu erreichen, will man in verschiedenen Bereichen Verbesserungen vornehmen. Unter anderem ist daher angedacht, einen schnelleren Einschaltvorgang oder ein sofortiges Aufwachen bei mobilen Geräten anzustreben. Auch die für den Umgang mit den verschiedenen Stromspar- und Standby-Modi nötigen Oberflächen will man überarbeiten.

Darüber hinaus erwägt Microsoft offenbar Computer künftig mit dem Abmelden des Nutzers in den Ruhezustand zu versetzen, anstatt das System komplett herunter zu fahren. Auf diese Weise soll der Rechner bei Bedarf binnen kürzester Zeit wieder einsatzbereit sein. Zusätzlich denken die Entwickler darüber nach, noch stärker als bisher auf die parallele Abwicklung von Boot-Aufgaben zu setzen und feste Zeitlimits für das Herunterfahren zu schaffen.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Technic3D-Forum posten.



Veröffentlicht:

Kategorie: Betriebssysteme
Kommentare: 3
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.