Google Apps stellt Support für Windows XP ein


Google Apps, also die verschiedenen Google-Dienste wie Mail, Docs und Drive, stellen den Support für den Internet Explorer 8 ein.

Mit der Einstellung des Supports für den Internet Explorer 8, schmeißt Google damit gleichzeitig auch alle Nutzer von Windows XP raus, denn auf dem Microsoft-Betriebssystem von 2003 lässt sich keine neuere Version des Internet Explorers installieren. Vorausgesetzt also es wird der Internet Explorer genutzt, haben künftig XP-User das Nachsehen und können keine Google-Dienste mehr nutzen. Laut Net Applications wird Windows XP immer noch von 42% aller PC-User weltweit genutzt und der Internet Explorer in Version 8 ist der meist genutzte seiner Art. Ob Google damit nun plant seinen eigenen Browser Chrome populärer zu machen, oder einfach nur der Aufwand zu groß ist für soviel Browser zu entwickeln ist nicht eindeutig.
Veröffentlicht:

Kategorie: Betriebssysteme
Kommentare: 0
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.