Opera 10.60 ist ab sofort verfügbar

Opera hat die finale Version 10.60 seines Browsers zum Download freigegeben. Die Version steht für Windows, Mac sowie Linux zur Verfügung, erweitert die HTML5-Unterstützung und verbessert die Performance.

Opera verspricht eine Geschwindigkeitssteigerung von bis zu 50 Prozent gegenüber dem Vorgänger, die in erster Linie auf die aktualisierte Rendering-Engine Presto 2.6 zurückzuführen ist. Zu den neuen HTML5-Funktionen zählen Support für Googles Open-Source-Videoformat WebM, Geolokalisierung, Web Workers und Application Cache für die Offline-Nutzung von Webanwendungen.
Auch die Oberfläche hat kleinere Änderungen zu verzeichnen. Die Entwickler haben Speed Dial um Miniaturansichten im Breitbildformat erweitert. Tab-Vorschau und visuelle Tabs zeigen jetzt spezielle Symbole für Opera-Funktionen wie Lesezeichen, den Download-Manager und den Verlauf. Der Opera-Menü-Button wurde um das Wort "Menü" ergänzt.
Des Weiteren macht Opera 10.60 nun Suchvorschläge für Partnerseiten wie Wikipedia. Anwender können jetzt auch Microsoft Bing als Suchmaschine auswählen, während Google weiterhin als Standardsuche voreingestellt ist. Mit Unterstützung von AVG hat Opera darüber hinaus Anti-Missbrauchs-Systeme und einen Phishing-Schutz in seinen Browser integriert. Eine Liste aller Änderungen findet sich im Changelog auf der Opera-Internetpräsenz.

Mit der in Version 10.60 nochmals verbesserten JavaScript-Leistung belegt Opera in Sachen Performance einen Spitzenplatz. Die Flexibilität von Google Chrome und Mozilla Firefox, die mittels Plug-ins erweiterbar sind, erreicht der Browser aus Norwegen bei Weitem jedoch nicht.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Technic3D-Forum posten.

Veröffentlicht:

Kategorie: Browser
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.