Opera Browser hält Einzug bei Sony TV- und Blu-Ray-Geräten

Schon seit Jahren hört man die Elektronikhersteller davon reden, dass TV und Internet zusammenwachsen werden. Doch nüchtern betrachtet, hat sich in diesem Bereich bisher nicht viel getan. Zwar gibt es mittlerweile erste TV-Geräte, die über einen integrierten Internetzugang verfügen, jedoch gilt das Leistungsspektrum zumeist als stark einschränkt. Häufig können nur Kanäle genutzt werden, welche der TV-Hersteller oder ein Service-Partner zur Verfügung stellt. Freies Surfen im Web, wie man es vom PC her kennt, ist hingegen nur bedingt möglich.

sony logo m 


Im Hause Sony wurde beschlossen, genau dies zu ändern. Wie das Entwicklerteam des Webbrowsers Opera
bekannt gegeben hat, werden künftig ausgewählte TV- und Blu-Ray-Geräte von Sony direkt ab Werk mit dem Internetbrowser ausgestattet sein. Hierdurch eröffnen sich für den Zuschauer neue Möglichkeiten. Auf diesem Weg erlangt er direkten Zugriff auf das Internet: In der Adresszeile des Browsers wird einfach die Webadresse eingegeben und schon kann es losgehen. Alles wie man es vom PC gewohnt ist.

Opera zählt zu einem verbreiteten Webbrowser und gilt als technisch ausgereift. Schnelle Ladezeiten und eine gute Darstellung der Inhalte haben den Browser einst populär gemacht. Für den TV-Zuschauer bedeutet dies, uneingeschränkt über das TV-Gerät im Internet zu surfen, wodurch sich neue Möglichkeiten ergeben. Wenn es beispielsweise darum geht, das TV-Programm zu recherchieren, ist man nicht mehr darauf angewiesen, den immer noch langsamen Videotext zu durchstöbern. Stattdessen kann der persönlich bevorzugte Online-Programmguide auf den Bildschirm geladen werden.

Die ersten Geräte, die über den integrierten Opera Webbrowser verfügen, sollen ab April in den Handel kommen. Spätestens dann wird sich zeigen, welches Bedienkonzept den Geräten zu Grunde liegt. Anders als beispielsweise an Desktop-Computer oder Laptop stehen an einem herkömmlichen TV-Gerät weder Tastatur noch Maus oder Touchpad zur Verfügung. Es wäre denkbar, dass Sony die Fernbedienung erweitert oder eine spezielle Wireless-Tastatur als Zubehör anbietet, um einen möglichst hohen Surf-Komfort zu bieten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Browser
Kommentare: 3
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.