Apple: Kurzfristige Pressekonferenz für Freitag angekündigt

Das kalifornische Unternehmen Apple hat einige selektierte Journalisten zu einer Pressekonferenz am US-Firmensitz in Cupertino für den morgigen Freitag um 10 Uhr Ortszeit eingeladen. Höchstwahrscheinlich wird es sich dabei nicht um eine neue Produktankündigung handeln. Vermutlich wird Steve Jobs die Strategie in Bezug auf die Antennenproblematik beim iPhone 4 erläutern. Jedoch könnte ein möglicher Rückruf aller bereits ausgelieferten Geräte mit 1,5 Milliarden Dollar zu Lasten von Apple gehen.

Nachdem amerikanische Verbraucherschützer das iPhone 4 wegen Empfangsproblemen in ihrer Publikation Consumer Reports als "nicht empfehlenswert" eingestuft haben, steigt der öffentliche Druck auf den Hersteller. Zwischenzeitlich hatte Apple sogar diverse Diskussionsbeiträge aus dem hauseigenen Support-Forum gelöscht, die sich auf das Testergebnis von Consumer Reports bezogen.
Doch das angekündigte Firmware-Update wird die Empfangsprobleme nicht zufriedenstellend lösen. Das stellen die Testingenieure von Consumer Reports eindeutig klar.
Aufgrund der fehlerhaften Signalstärkeanzeige wurde ein Basisstationsemulator für die Messung der Empfangsleistung des iPhone 4 genutzt. Die Tests mit bei verschiedenen Händlern erworbenen Geräten wurden mehrmals wiederholt. Zum Vergleich nahmen die Ingenieure auch den Vorgänger iPhone 3GS, das Palm Pre und andere Geräte genau unter die Lupe. Vom iPhone 4 abgesehen, absolvierten alle Kandidaten den Testparcour problemlos. Ein Video dokumentiert die detaillierten Ergebnisse.

Apple machte keinerlei Angaben über mögliche Inhalte der Pressekonferenz.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Technic3D-Forum posten.


Veröffentlicht:

Kategorie: iPhone
Kommentare: 3
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.