Mozilla veröffentlich Firefox Home für das iPhone

Mozilla hat den im Mai 2010 angekündigten Firefox Home-Browser nun im App Store zum Download bereit gestellt. Apple hat für die Genehmigung rund zwei Wochen benötigt und somit etwa eine Woche weniger als für das Firefox Konkurrenzprodukt Opera Mini.

Firefox Home basiert auf Firefox Sync. Der cloudbasierte Dienst synchronisiert Lesezeichen, Verlauf und offene Tabs anderer Firefox-Instanzen. Dabei ist es gleichgültig, ob sie auf Desktop-PCs, Notebook oder Handy installiert sind.

Somit erhalten Nutzer des iPhone, iPod Touch und iPad unterwegs Zugriff auf ihre Bookmarks, zuletzt oder regelmäßige besuchte Websites und die während der letzten Browsersitzung geöffneten Tabs. Insbesondere lassen sich alle synchronisierten Inhalte mit der sogenannten „Awesome Bar" durchsuchen, der Suchbox der Firefox-Leiste, die Autovervollständigen und Wahl der Suchmaschine verbindet. Außerdem können Nutzer Links per E-Mail versenden.

In technischer Hinsicht basiert Firefox Home auf die Rendering-Engine WebKit, die Apple auch für den hauseigenen Browser Safari verwendet. Das dürfte wohl der Hauptgrund dafür gewesen sein, dass Apple die Anwendung nicht als konkurrierenden Browser abgelehnt hat.

Den Release Notes zufolge unterstützt Firefox Home alle Generationen von iPhone und iPod Touch. Das beste Nutzererlebnis sollen aber iPhone 3G, 3G S und letztendlich das neue iPhone 4 bieten. Firefox Home 1.0 läuft auch auf dem iPad, ist aber nicht für den größeren Bildschirm des Tablets optimiert.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Technic3D-Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: iPhone
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.