Billig iPhone wird es nicht geben

Es wurde immer viel um ein "Einstiegs-iPhone" spekuliert, welches den schmaleren Geldbeutel ansprechen soll.

Der Geschäftsführer von Apple, Tim Cook, hat dem nun (wieder einmal) eine Absage erteilt. Ein günstiges und in der Hardware abgespecktes iPhone wird es nicht geben. Es passt nicht in das Konzept des Unternehmens.

Apple will sich weiter auf qualitativ hochwertige (und damit wohl hochpreisige) Produkte konzentrieren. Den Budget-Markt überlässt man freiwillig anderen Herstellern. Man hält es lieber wie bisher und senkt die Preise der älteren Produkte, wenn neue Versionen auf den Markt kommen. Eine Strategie, die nicht wenige Unternehmen verfolgen.

Aus Sicht von Apple macht ein "Einstiegs-iPhone" auch wirklich kaum Sinn. Apples Produkte, egal ob iPhone, iPad usw., gelten als Prestigeobjekte. Mit einem iPhone für Jedermann würde man diesen Status zwar nicht verlieren, aber zumindest verwässern. Für Apple dürfte schon das iPad Mini so etwas wie ein Kompromiss gewesen sein, den die Firma nur ungern eingegangen ist.

Wesentlich wahrscheinlicher erscheint uns das Gerücht, dass es bald iPhone und iPad mit 128 GByte Speicher geben wird.
Veröffentlicht:

Kategorie: iPhone
Kommentare: 0
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.