Destiny und Call of Duty: Ghost Server lahmgelegt

Am Samstag wurden die Spieleserver von Destiny und Call of Duty: Ghost von einer Hacker-Gruppe lahmgelegt.

Die Gruppe mit dem Namen "Lizard Squad" führte offenbar eine DDoS-Attacke auf die Server aus. Die Spieler flogen Reihenweise aus den laufenden Spielen mit der Fehlermeldung "Cattle", zu Deutsch "Rindvieh".
John Smedley von Sony Online Entertainment hat sogar eine Geschmacklose persönliche Nachricht von der Gruppe erhalten.


some idiot/wanna be hacker decided to send me a picture of my Dad's grave out here in San Diego. You will be found.
— John Smedley (@j_smedley) 16. September 2014


Veröffentlicht:

Kategorie: PC-Spiele
Kommentare: 0
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.