Elite: Dangerous ohne Offline-Modus

Elite: Dangerous, die lang erwartete Weltraum-Simulation, soll nun auf einen Offline-Modus verzichten und zieht den Ärger der Spieler auf sich.

Elite: Dangerous wurde über Kickstarter finanziert und ist eines der neuen Hoffnungen im Bereich der Weltraum-Simulationen. Noch in der Entwicklung wurde über einen Offline-Modus für die Singleplayer gesprochen und jetzt wo das Spiel am 16. Dezember erscheinen soll, gaben die Entwickler dies Rückschritt bekannt. Elite: Dangerous soll demnach nur noch einen Online-Modus enthalten.


Das Problem ist, dass die Online-Galaxien synchron miteinander verbunden wurden und die Umsetzung zum Einzelspieler zu statisch und unpraktisch daherkommen würde. Im Online-Modus sei Elite: Dangerous wesentlich dynamischer und mit variablen Schlüsselprozessen versehen, im direkten Vergleich. Man wäre zwar Grundsätzlich dafür gewesen, aber auch in Zukunft wird man den Modus nicht integrieren. Die einzige Möglichkeit sieht man nur in einem zweiten Spiel ohne die genannten Vorzüge.


Die Spieler sollen sich lieber über die Missionen-Generierung und den umfangreichen Handel freuen, zudem laufe im Hintergrund eine regelrechte Simulation der Galaxien. Wer mit dieser Entscheidung unglücklich sei, kann um die Rückerstattung seines Geldes bitten. In einer Einzelfallentscheidung soll dies dann geprüft werden.
Veröffentlicht:

Kategorie: PC-Spiele
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.